Porträt

Avery Gosfield – SchUM Artist in Residence 2022

STAND
AUTOR/IN
Lara Fischer

Audio herunterladen (11,1 MB | MP3)

Die jüdischen Gemeinden von Speyer, Worms und Mainz bildeten im Mittelalter einen Bund, der unter dem Namen „SchUM” bekannt wurde, ein Akronym aus den Anfangsbuchstaben der hebräischen Städtenamen.


Noch heute finden sich dort einzigartige Monumente und Friedhöfe. Seit Juli 2021 sind die SchUM-Stätten von Speyer, Worms und Mainz eingeschriebenes UNESCO-Weltkulturerbe. Erstmals wurde nun ein Stipendienprogramm ins Leben gerufen. Unter dem Titel „SchUM Artist in Residence” setzen sich drei internationale Künstlerinnen und Künstler mit dem religiösen, kulturellen und architektonischen Erbe der drei SchUM-Städte auseinander, Avery Gosfield ist eine davon.

Unesco SchUM-Städte Speyer, Worms und Mainz werden Unesco-Weltkulturerbe

Die drei jüdischen Zentren am Rhein Speyer, Worms und Mainz, die sich im Mittelalter zu den so genannten SchUM-Städten zusammengeschlossen haben, gehören zum Unesco-Weltkulturerbe. Das hat das Unesco-Welterbekomitee in seiner Konferenz am 27. Juli 2021 auf seiner Konferenz im chinesischen Fuzhouz entschieden. Bereits am 24. Juli fiel die Entscheidung, dass Baden-Baden und Bad Ems zusammen mit anderen Bäderstädten in das Welterbe aufgenommen werden.  mehr...

Welterbe Avery Gosfield ist Artist in Residence beim neuen Stipendien-Programm der SchUM-Städte

Das jüdische Erbe in den sogenannten SchUM-Städten Mainz, Speyer und Worms soll einem größeren Publikum bekannt werden. Dazu gibt es jetzt ein neues Stipendienprogramm.
Internationale Künstler*innen kommen als „SchUM-Artists in Residence" für einige Wochen in die SchUM-Städte und lassen sich von den Mikwen, Synagogen oder Friedhöfen inspirieren. Die US-amerikanische Musikerin Avery Gosfield ist eine der Teilnehmerinnen.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Stuttgart

Festjahr 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Im Jahr 2021 feiert die Bundesrepublik Deutschland das Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“. Aus diesem Anlass soll nicht nur gegen das Wiedererstarken des Antisemitismus gekämpft, sondern vor allem auch auf die vielfältigen Lebensrealitäten der Jüdinnen und Juden in Deutschland geblickt werden.  mehr...

Alte Musik Salomone Rossi - Musiker aus Mantua

Viel weiß man nicht über Salomone Rossi, den einzigen jüdischen Geigenvirtuosen und Komponisten am Hofe der Gonzaga in Mantua. Er war der erste, der die hebräischen Psalmen im 17. Jahrhundert mehrstimmig vertont hat. SWR2 Alte Musik stellt den Musiker vor. (SWR 2020)  mehr...

SWR2 Alte Musik SWR2

Mainz

Welterbe Alte jüdische Zentren am Rhein – Die SchUM-Städte Speyer, Worms und Mainz

SchUM leitet sich ab aus den hebräischen Namen von Speyer, Worms und Mainz: Dort entstand im Mittelalter der Verbund jüdischer Gemeinden, der Kultur, Religion und Geistesleben des europäischen Judentums entscheidend geprägt hat.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN
Lara Fischer