STAND
AUTOR/IN

Im Jahre 1826 veröffentlichte Beethoven für die Große Fuge unter der Opus-Nummer 134 eine Klavierbearbeitung zu vier Händen.

Wenn Andreas Grau und Götz Schumacher Beethovens Große Fuge op. 134, also vierhändig spielen, dann weiß manchmal keiner der beiden mehr, welches seine Finger oder die des anderen sind. Aber sie kennen sich lange genug, dass es darüber keinen Streit gibt.

Jubiläumsjahr 2020 250 Jahre Beethoven – alles rund um einen der bedeutendsten klassischen Komponisten

Freude, schöner Götterfunken – Beethoven wird 250! Er ist einer der zentralen Gestalten der Musikgeschichte, seine Werke werden weltweit gehört und seine Ode an die Freude aus der neunten Symphonie ist zum politischen Symbol für Freiheit und Frieden geworden. Genug Gründe, sein Jubiläum zu feiern: mit zahlreichen Beiträgen, Konzerten und Gesprächen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN