STAND
MODERATOR/IN

Pianist Fazil Say hat alle 32 Klaviersonaten von Beethoven eingespielt. SWR2 Musikredaktorin Doris Blaich hat die CD-Box gehört und erzählt im Gespräch mit Julia Neupert, was sie in Kauf nimmt, wenn es um das Feuer in der Musik geht.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
10:05 Uhr
Sender
SWR2

Nach eigenen Angaben hat Fazil Say 2017 mit den Vorbereitungen zu dem Beethoven-Projekt begonnen. Ganze 18 der 32 Sonaten habe er in der kurzen Zeit bis zur Veröffentlichung neu einstudiert.

„Diese Offenherzigkeit fliegt ihm jetzt in den Feuilletons um die Ohren“, sagt Doris Blaich. Denn in vielen Besprechungen würde Fazil Says Spiel Unreife und Naivität konstatiert.

Ein Urteil, dass die SWR2 Musikredakteurin nicht teilt: „Die Aufnahme lebt von der Wildheit, sie hat eine ganz große Sprengkraft.“

Fazil Say habe ein starkes Gefühl für Rhythmus, doch spiele er die Beethoven-Sonaten technisch weniger sauber als andere Kollegen, findet auch sie. „Was mich allerdings wirklich nervt: Dass Fazil Say in der Aufnahme mitsingt – oder besser gesagt, mitbrummt.“

Hören, wie Fazil Say die „Pathéthique“ mitsummt

Fazil Say spielt die Klaviersonate Nr. 8 in C-Moll:

Musikstück der Woche Fazil Say spielt Maurice Ravel: Klavierkonzert G-Dur

„Ich bin wirklich der Meinung, dass die Musik eines Konzerts heiter und brillant sein kann“, fand Maurice Ravel und komponierte etwas, das überschäumend, bunt und schillernd ist.  mehr...

SWR2 Musikstück der Woche SWR2

Musik 250 Jahre Beethoven – Jubiläumsjahr 2020

Vor 250 Jahren, im Dezember 1770, wurde Ludwig van Beethoven geboren. Zu seinem Jubiläum finden Sie hier zahlreiche Beiträge, Konzerte, Gespräche und Musikstücke.  mehr...

STAND
MODERATOR/IN