Personalwechsel Stephan Pauly wechselt als Intendant von Frankfurt nach Wien

Schon im Februar spekulierte die österreichische Presse über diese Personalie. Jetzt ist es endlich offiziell: Stephan Pauly wird der nächste Intendant des Wiener Musikvereins.

Stephan Pauly, Intendant und Geschäftsführer der Alten Oper Frankfurt (Foto: SWR, picture-alliance / Reportdienste - Wolfgang Minich)
Es zieht ihn nach Wien: Stephan Pauly, Noch-Intendant und Geschäftsführer der Alten Oper Frankfurt picture-alliance / Reportdienste - Wolfgang Minich

Der Intendant der Alten Oper Frankfurt, Stephan Pauly (47), wird nächster Chef des Wiener Musikvereins. Dies teilte der Musikverein am Dienstag, 2. April, mit. Bereits im Februar war bekanntgeworden, dass im Laufe eines eingeleiteten Auswahlverfahrens „gegenwärtig Verhandlungen mit Dr. Stephan Pauly“ geführt wurden. Der aktuelle Intendant des Wiener Musikvereins, Thomas Angyan (66), hatte Ende 2018 angekündigt, nach 32 Jahren seinen im Sommer 2020 endenden Vertrag nicht mehr verlängern zu wollen.

Pauly war vor seiner Zeit in Frankfurt von 2002 bis 2012 künstlerischer Leiter und kaufmännischer Geschäftsführer der internationalen Stiftung Mozarteum Salzburg. Aufgewachsen in Bayreuth, studierte Pauly in München und Rom Philosophie und Theologie sowie Theater- und Opernregie. Nach dem Studium war er unter anderem beim Bayerischen Rundfunk tätig, Regieassistent von August Everding und bei der Unternehmensberatung McKinsey angestellt, wo er auch für ein Orchester tätig war.

Die Gesellschaft der Musikfreunde in Wien (kurz: Wiener Musikverein) betreibt mit dem Haus des Wiener Musikvereins eines der traditionsreichsten und bedeutendsten Konzerthäuser der Welt. In dessen berühmtem Großen Musikvereinssaal erklingt unter anderem jährlich das weltweit beachtete Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker.

STAND