SWR2 Zeitgenossen Igor Levit, Pianist

Im Gespräch mit Ursula Nusser

Dauer

Am 3. Mai 2010 nimmt das Leben von Igor Levit eine spektakuläre Wende. Die Musikkritikerin Eleonore Büning schreibt in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung: „Dieser junge Mann hat nicht nur das Zeug, einer der großen Pianisten dieses Jahrhunderts zu werden. Er ist es schon.“ Levit ist damals erst 23 Jahre alt. Sein Klavierexamen hat er noch vor sich. Der Artikel ist ein Karriereschub, aber auch eine Bürde. Würde er die ungeheuren Erwartungen, die nun auf ihm lasten, erfüllen können? Heute gilt Levit als „Pianist der Stunde“, als „Prototyp eines modernen Künstlers“, der nicht nur meisterhaft auf seinem Flügel spielt, sondern auch als wacher Zeitgenosse Haltung zeigt, ständig in Bewegung ist, leidenschaftlich twittert, liest und reist. (Produktion Juli 2017)

STAND