SWR2 Treffpunkt Klassik extra | Schwetzinger SWR Festspiele 2019 Gast im Studio: Der Cellist Jean-Guihen Queyras

Der Cellist Jean-Guihen Queyras liebt die Avantgardisten sowie die Alte Musik gleichermaßen. Er ist einer der maßgeblichen Cellisten unserer Zeit und in diesem Jahr Artist in Residence bei den Schwetzinger SWR Festspielen. Als Gast in Treffpunkt Klassik präsentiert er schon mal einen Teil seines künstlerischen Konzepts.

„Ich suche das Licht, das Gute und das Schöne in den Menschen und in der Kultur“, sagt Jean-Guihen Queyras, einer der maßgeblichen Cellisten unserer Zeit. Geboren ist er in Montreal, aufgewachsen auf dem Lande in der Provence.

Genauso unterschiedlich wie seine Lebensstationen sind seine musikalischen Orientierungen: Alte Musik und musikalische Avantgarde stehen bei ihm gleichberechtigt nebeneinander, und in diesem Sinne überrascht er auch mit ungewöhnlichen Programmzusammenstellungen.

Bei den Schwetzinger SWR Festspielen ist Jean-Guihen Queyras in diesem Jahr Artist in Residence und präsentiert in Treffpunkt Klassik extra schon mal einen Teil seines künstlerischen Konzepts.

Musikliste:
Johann Sebastian Bach:
Goldberg
Camille Bertault (voc)
Ensemble
Ludwig van Beethoven:
1.Satz aus der Klaviersonate c-Moll op.111
Alexandre Tharaud
Franz Liszt:
Romance oubliée
Tabea Zimmermann (Viola)
Thomas Hoppe (Klavier)
Heinrich Ignaz Franz von Biber:
Sonate Mariä Himmelfahrt
Daniel Sepec (Violine)
Hille Perl (Viola da gamba)
Lee Santana (Theorbe)
Michael Behringer (Cembalo)
Carl Philipp Emanuel Bach:
3.Satz aus Violoncellokonzert a-Moll Wq 170
Jean-Guihen Queyras (Violoncello)
Ensemble Resonanz
Leitung: Riccardo Minasi
Antonio Vivaldi:
1. und 2. Satz aus Violoncellosonate Nr. 5 e-Moll
Jean-Guihen Queyras (Violoncello)
Michael Behringer (Cembalo)
Lee Santana (Theorbe)
Christoph Dangel (Violoncello)
Pierre Boulez:
Aussschnitt aus "Sur incises"
Solisten des Ensemble Intercontemporain
Leitung: Pierre Boulez
Johann Sebastian Bach:
Violinkonzert g-Moll BWV 1056R
Isabelle Faust (Violine)
Akademie für Alte Musik Berlin
Alexander Skrjabin:
Mazurka op. 25 Nr. 3
Alexander Melnikov (Klavier)
Cole Porter:
Tout le jour, toute la nuit
Comedian Harmonists
Art Blakey:
The sacrifice
Art Blakey Percussion Ensemble

STAND