SWR2 Oper Hector Berlioz: "Benvenuto Cellini"

AUTOR/IN

Opéra comique in 3 Akten

Benvenuto Cellini: Michael Spyers
Teresa: Sophia Burgos
Balducci: Maurizio Muraro
Papst Clemenz VII: Tareq Nazmi
Francesco: Vincent Delhoum
Fieramosca: Lionel Lhote
Ascanio: Adèle Charvet
Bernardino: Ashley Riches
Monteverdi Choir
Orchestre Révolutionnaire et Romantique
Leitung: John Eliot Gardiner


(Konzert von den BBC Proms vom 2. September in der Royal Albert Hall in London)

Der Künstler als Raubtier: Nicht ohne Humor entwarf Hector Berlioz in seiner ersten Oper "Benvenuto Cellini" das moderne Künstlerbild. In manch deutschem Künstlerfürsten scheint es Wiederauferstehung gefeiert zu haben. Doch Berlioz orientierte sich noch an der Autobiografie des Renaissance-Bildhauers Cellini, die er in eine freche, spritzige und knallige Räuberpistole umwandelte. Vom (Selbst)Porträt des Komponisten als junger Held ist es nicht allzu weit entfernt. Auch Berlioz Autobiografie liest sich ja wie ein Abenteuerroman. Bei den BBC Proms hat der Berlioz-Experte John Eliot Gardiner Berlioz' Mixtur aus großer Oper und Komödie konzertant präsentiert.

AUTOR/IN
STAND