SWR2 Musikstunde Spanien - Schmelztiegel und Sprungbrett für die Musik (1)

Mit Jane Höck

Nirgendwo sonst kommen sich Europa und Afrika so nah wie in Südspanien. Hier überqueren im 7. Jahrhundert muslimische Berber die Meerenge. Es sind die Anfänge der spanisch-arabischen Reiche, die für mehr als 700 Jahre das Land prägen; auch musikalisch. Im Flamenco etwa haben gleich drei Kulturen ihre Spuren hinterlassen: Juden, Muslime und Roma. Als 1492 mit Granada das letzte arabische Reich fällt, versprengt sich die andalusische Musik. Gleichzeitig wird Spanien 1492 ein Sprungbrett in die Neue Welt. Von Spanien in die Welt und zurück - darum geht es in dieser SWR2 Musikstunde.

Weitere Audios der Reihe:

STAND