SWR2 Musikstunde Komponistinnen: Francesca Caccini, Barbara Strozzi, Isabella Leonarda

"Ich spiele nicht nur Klavier ..."
Mit Ulla Zierau

Drei italienische Musikerinnen aus der Renaissance und frühen Barockzeit mit unterschiedlichen Lebenswegen. Caccini, Tochter einer Florentiner Musikerfamilie war Sängerin bei den Medicis in Florenz. Sie schrieb Vokalmusik und Bühnenwerke. Strozzi genoss in Venedig eine gute musikalische Ausbildung, gab Konzerte und hielt Akademien ab. Sie war eine unabhängige Frau, verdiente ihr Geld als Kurtisane. Ganz anders Leonarda, sie verbrachte die meiste Zeit ihres Lebens hinter den Mauern eines Klosters, dem Ursulinenorden in Novara. Dort erhielt sie Kompositionsunterricht und schrieb vorwiegend Motetten und Sonaten. (Produktion 2016)

Musiktitel:

Emilia Giuliani:
Capriccio für Gitarre
Siegfried Schwab (Gitarre)
Clara Schumann:
3 Romanzen für Violine und Klavier op. 22
Nr. 1: Andante molto
Lisa Batiashvili (Violine)
Alice Sara Ott (Klavier)
Antonio Vivaldi:
Konzert für 2 Blockflöten, 2 Chalumeaux,
2 Mandolinen, 2 Theorben, 2 Violinen,
Violoncello, Streicher
und Basso continuo C-Dur RV 558
"Concerto con molti stromenti"
3. Satz: Allegro
Academy of Ancient Music
Leitung: Andrew Manze
Francesca Caccini "La Cecchina":
„O vive rose“, Canzonetta
für 1 Singstimme und Basso continuo aus
„Il primo libro delle musiche a 1-2 voci“
Shannon Mercer (Sopran)
Francesca Caccini:
„Maria, dolce Maria“ für Sopran und Orgel
Concerto Soave
Francesca Caccini:
Ciaccona
Horst Goergen
Cappella di Santa Maria degli Angiolini
Leitung: Gian Luca Lastraioli
Barbara Strozzi:
„Che si può fare“ aus
„Arie a voce sola“ op. 8
Ensemble Oni Wytars
Barbara Strozzi:
„O Maria (per la Madonna)“, Arie
für Sopran und Basso continuo aus
„Sacri musicali affetti“ Libro I op. 5
Maria Cristina Kiehr (Sopran)
Concerto Soave
Barbara Strozzi:
"La vendetta", Arie
für Sopran und Basso continuo
aus Cantate, ariette e duetti op. 2
Susanne Rydén (Sopran)
Musica Fiorita
Isabella Leonarda:
Sonata Nr. 7 a tre
für Instrumentalensemble
Concerto Soave
Isabella Leonarda:
„Ave suavis dilectio“
für Sopran und Instrumentalensemble,
Motetti op. 6
Concerto Soave

STAND