SWR2 Musikstunde | Clara Schumann 200 „Liebesfrühling“ - Clara Schumann (1-5)

AUTOR/IN

Clara Schumann ist eine Figur für Projektionen: Vom Hollywood-Streifen "Song of Love", wo Katharine Hepburn elegant am Flügel sitzt, über die kindliche Nastassja Kinski bis hin zu der emanzipierten Martina Gedeck in "Geliebte Clara". Über vieles in diesen Lebensinterpretationen hätte Clara wohl wütend ihre Pianistenfäuste geballt. Die Musikstunde ist der historischen Clara Schumann auf der Spur: Wir verfolgen ihre Wunderkind-Karriere, die enge Bindung an den Vater, Friedrich Wieck, ihren verzweifelten Kampf um die Emanzipation vom Elternhaus, ihre Liebe zu Robert Schumann, das Spannungsfeld von Familie und Beruf und ihre internationale Karriere nach dem Tod ihres Mannes. Und natürlich geht es auch um ihr Verhältnis zu Johannes Brahms…

Musiktitel:
Robert Schumann

“Chiarina” aus “Carnaval” op. 9
Herbert Schuch (Klavier)
Clara Wieck
„Mazurka“ aus „Soires musicales“ op. 6 Nr. 5
Susanne Grützmann (Klavier)
Johann Nepomuk Hummel
Septett militaire C-Dur op. 114
1. Satz
Nash-Ensemble
Giacomo Meyerbeer
„Robert der Teufel“, Kavatine der Isabella
4. Akt „Gnadenarie“
Diana Damrau (Sopran)
Orchestre de l'Opéra National de Lyon
Leitung: Emmanuel Villaume
Robert Schumann
Caprice op. 3 Nr. 1
Agitato
Lev Vinocour (Klavier)
Robert Schumann
Papillons op. 2 Nr. 3
Stefan Vladar (Klavier)
Clara Wieck
„Le Sabbat“
Impromptu aus den Charakterstücken op. 5
Jozef de Beenhouwer (Klavier)
Clara Wieck
Notturno aus den Soirees musicales op. 6
Konstanze Eickhorst (Klavier)
Johann Strauss, Vater
„Walzer a la Paganini“
Concentus musicus Wien
Leitung: Nikolaus Harnoncourt
Ludwig van Beethoven
Sonate f-Moll op. 57
„Appassionata“
Alice Sara Ott (Klavier)

AUTOR/IN
STAND