SWR2 JetztMusik „Geile Stellen“ - vom Hören außerhalb der Zusammenhänge

AUTOR/IN

Die geile Stelle in der Neuen Musik darf längst benannt werden. Loops und Samples sind seit Jahrzehnten Teil fetischisierender Praktiken in Komposition und Improvisation.

Dessen ungeachtet pflegt der Konzertbetrieb nach wie vor die lange Dauer. Dem Bedürfnis nach der geilen Stelle ist meist nur mit Maß und Geduld beizukommen.

Mara Genschel, Unterhaltungshörerin und somit Fan geiler Stellen in der Neuen Musik, spricht in gemütlicher Runde mit dem Komponisten Theodor W. Adorno, dem Experten John Oswald, der Bildungskonsumentin J. W. von Goethe sowie weiteren Überraschungsgästen über Vor- und Nachteile der musikalischen Atomisierungstendenzen des 21. Jahrhunderts.

AUTOR/IN
STAND