Kreative werden mit deutschen Verdienstorden ausgezeichnet Mit Musik verdient gemacht

Bundespräsident Steinmeier verleiht zum Tag der Deutschen Einheit 29 Verdienstorden. Unter den Ausgezeichneten sind auch Tabea Zimmermann und Jocelyn B. Smith.

US-amerikanische Jazz- und Opernsängerin Jocelyn Bernadette Smith tritt am 19.12.2017 in der Gedächtniskirche in Berlin (Foto: SWR, picture-alliance / dpa - Tobias Schwarz)
Bald mit Orden: Jocelyn Bernadette Smith - hier mit ihrem Auftritt am 19.12.2017 in der Gedächtniskirche in Berlin bei einem ökumenischen Gottesdienst am Jahrestag des islamistischen Terroranschlags auf dem Berliner Weihnachtsmarkt. picture-alliance / dpa - Tobias Schwarz

Die aus Lahr stammende Bratschistin Tabea Zimmermann, die US-amerikanische Jazz- und Opernsängerin Jocelyn B. Smith und viele weitere Kreative werden unter dem Motto „Kultur verbindet!“ mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Die 13 Frauen und 16 Männer hätten sich etwa durch außerordentliche künstlerische Leistungen, oder ihr kulturpolitisches Engagement um die Bundesrepublik verdient gemacht, teilte das Bundespräsidialamt am Donnerstag, 20. September, mit.

Neben den beiden Musikerinnen werden auch der Oscar-Preisträger und Filmmusikkomponist Hans Zimmer, der Schweizer Tänzer und Choreograf Martin Schläpfer, die Sängerin und Musikproduzentin Annette Humpe und und die ebenfalls mit dem Oscar ausgezeichnete Regisseurin Caroline Link („Nirgendwo in Afrika“) geehrt. Bei der Ordensverleihung am 2. Oktober zum Tag der Deutschen Einheit (3.10.) im Schloss Bellevue sollen zudem u.a. Otto Waalkes, Rainald Goetz, Julia Jentsch und Michael Naumann ausgezeichnet werden.

Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland - in den meisten Fällen Bundesverdienstkreuz genannt - wird für herausragendes Engagement um das Gemeinwohl verliehen. Er ist die höchste Ehrung, die der Staat zu vergeben hat. Der Orden wird in acht verschiedenen Stufen verliehen - von der Verdienstmedaille über das Große Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband bis zur Sonderstufe des Großkreuzes.

STAND