Festivallandschaft Klavier-Festival Ruhr eröffnet mit Klavierlegende

„Living Legends“ und „Rising Stars“ sollen das diesjährige Programm des Klavierfestivals im Ruhrgebiet prägen. Zudem erwartet das Publikum eine Uraufführung einer Klaviersonate von Philip Glass.

Pressler Menahem (Foto: SWR, Klavier-Festival Ruhr - Peter Wieler)
Er sollte ursprünglich das Festival eröffnen, doch seine "gegenwärtige gesundheitliche Verfassung lässt dies leider nicht zu": Menahem Pressler, 95-jähriger Pianist und Gründer des Beaux Arts Trio Klavier-Festival Ruhr - Peter Wieler

In Bochum startet heute, 7. Mai, das Klavier-Festival Ruhr, das sich dieses Jahr dem europäischen Kulturaustausch und der Offenheit Europas verpflichtet fühlt. Bis zum 19. Juli treten in 23 Städten des Ruhrgebiets zahlreiche Nachwuchspianisten sowie prominente Solisten auf. Eröffnet wird das Festival von dem Pianisten Daniel Barenboim, der Beethoven-Sonaten spielt, wie die Veranstalter am Montag, 6. Mai, ankündigten. Er sprang kurzfristig für den erkrankten Menahem Pressler ein.

"Die Biografien vieler unserer Künstler sind geradezu ein Appell für ein gemeinsames Europa", erklärte Intendant Franz Xaver Ohnesorg. Das Festival wolle die Verbindungen zwischen den Generationen und Menschen verschiedener Herkunft herstellen. Auf dem Programm stehen Konzerte unter anderem von Krystian Zimerman, Emanuel Ax, Hélène Grimaud, András Schiff und Evgeny Kissin. Zu den Höhepunkten des Festivals zählt den Angaben zufolge die Weltpremiere einer von Philip Glass eigens komponierten Klaviersonate am 4. Juli im Salzlager der Kokerei Zollverein in Essen mit der japanischen Pianistin Maki Namekawa.

Eigene Jazz-Reihe

Die Jazz-Reihe des Festivals umfasst sechs Konzerte. Erwartet werden etwa der Trompeter Till Brönner und das Harold López-Nussa Trio. Der Preis des Klavier-Festivals Ruhr geht in diesem Jahr an den Jazz-Pianisten Michel Camilo aus der Dominikanischen Republik. Die undotierte Auszeichnung ist mit einem Stipendium verbunden, das der Preisträger an einen jungen Pianisten seiner Wahl vergeben kann. Das Klavier-Festival Ruhr wurde 1988 gegründet. Im vergangenen Jahr wurden die 67 Veranstaltungen von gut 67.000 Klavierfans besucht.

STAND