Musikalischer Nachwuchs Kinder- und Jugendchöre treten in Nordrhein-Westfalen zum Wettbewerb an

Der Veranstalter gibt das Motto vor: "Chorgesang ist ein Gemeinschaftserlebnis, das Freude macht." Diesem Motto folgend treffen sich junge SängerInnen bis 26 Jahre zwei Tage lang zum Chorsingwettbewerb in Erwitte. Mit dabei sind auch fünf Chöre aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

Jugendkammerchor (Foto: Dr. Achim Tieftrunk Vorsitzender der Singschule Koblenz -)
Auf dem Weg nach Erwitte: Der Jugendkammerchor der Singschule Koblenz Dr. Achim Tieftrunk Vorsitzender der Singschule Koblenz -

Am Samstag, 25. Mai, startet im nordrhein-westfälischen Erwitte der 7. Erwitter Kinder- und Jugendchorwettbewerb. Bei dem nur alle vier Jahre stattfindenden Wettbewerb treffen sich in diesem Jahr 36 Kinder- und Jugendchöre aus dem ganzen Bundesgebiet und Österreich. An den zwei Wettbewerbstagen stellen sich die Chöre in vier Kategorien der fünfköpfigen Fachjury. Der Sangeswettstreit ist mit insgesamt 7.000 Euro dotiert. Zudem werden mehrere Sonderpreise für die besten Interpretationen bzw. Improvisationen verliehen.

Aus Rheinland-Pfalz ist der Jugendkammerchor der Singschule Koblenz am Start. Aus Baden-Württemberg treten gleich vier Chöre an: der "Konzertissimo"-Kinderchor der Chor Akademie Pforzheim, der Junge Chor Achern-Fautenbach und die beiden Chöre der Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu "La Cantoria" (Kinder- und Jugendchor) und "La Fenice" (Kammerchor).

Wettbewerb mit Alleinstellungsmerkmal

Der Wettbewerb findet seit 1996 statt. Veranstalter ist die Musikschule Erwitte in Verbindung mit der Stadt Erwitte. Nach Angaben des Veranstalters hat sich der Wettbewerb zu einem der erfolgreichsten Musikereignisse in der deutschen Chorszene entwickelt und wurde jüngst vom Deutschen Musikrat in "besonderer Weise aufgrund seines Alleinstellungsmerkmals gewürdigt".

STAND