Ehrenmitglied der Wiener Konzerthausgesellschaft Jetzt auch Martha Argerich

Elisabeth Leonskaja, Rudolf Buchbinder, Sir András Schiff und Grigory Sokolov sind es schon. Jetzt wurde auch die Pianistin Martha Argerich zum Ehrenmitglied einer Wiener Gesellschaft ernannt.

Martha Argerich neben ihren Töchtern (v.l.) Anne Catherine Dutoit, Stephanie Argerich und Lyda Chen (Foto: SWR, picture-alliance / Reportdienste - MIKE THEILER)
Oberhaupt statt Ehrenmitglied: Martha Argerich 2016 zwischen ihren Töchtern (v.l.) Anne Catherine Dutoit, Stephanie Argerich und Lyda Chen picture-alliance / Reportdienste - MIKE THEILER

Die Wiener Konzerthausgesellschaft hat wieder ein neues Ehrenmitglied ernannt. Diesmal wurde die Auszeichnung der Pianistin Martha Argerich zuteil, wie die Gesellschaft am Dienstag, 12. Februar, mitteilte. Die Pianistin ist Wien und dem Wiener Konzerthaus seit ihrer Jugend eng verbunden und trat 1959 als 18-Jährige zusammen mit dem Stuttgarter Kammerorchester erstmals im Wiener Konzerthaus auf. Seitdem war sie nach Angaben der Konzerthausgesellschaft insgesamt 19 Mal in ihrem Konzertsaal zu erleben. Weitere Auftritte in der kommenden Saison sollen folgen.

Martha Argerich stammt aus Buenos Aires. 1955 kam sie durch ein Stipendium nach Europa und studierte unter anderem in Wien bei Friedrich Gulda. Ihr Durchbruch gelang ihr 1965 mit dem Ersten Preis beim Internationalen Chopin-Wettbewerb in Warschau. Als Solistin führender Orchester und Dirigenten ist sie in allen Musikzentren sowie bei den renommierten Festivals in aller Welt gefragt. 1999 rief sie das International Piano Competition and Festival Martha Argerich in Buenos Aires ins Leben, 2002 gründete sie das Progetto Martha Argerich in Lugano.

Wiener Konzerthaus mit Tradition

Das Wiener Konzerthaus wurde Anfang des 20. Jahrhunderts gegründet und wird von der privaten und gemeinnützigen Wiener Konzerthausgesellschaft betrieben. Mit rund 600 Eigenveranstaltungen organisiert sie den Großteil des Konzertbetriebs von über 900 Veranstaltungen pro Saison. Jährlich besucht mehr als eine halbe Million Menschen das Wiener Konzerthaus. Zuletzt wurden die Pianisten Sir András Schiff und Grigorij Sokolov, die KomponistInnen Beat Furrer, Georg Friedrich Haas und Olga Neuwirth, sowie das Klangforum Wien zum Ehrenmitglied ernannt.

STAND