Salzburger Personalien Bartoli und Hinterhäuser bleiben bis 2026 bei den Salzburger Festspielen

Markus Hinterhäuser bleibt bis 2026 Intendant der bekanntesten Festspiele der Republik Österreich. Für die Pfingstausgabe der Salzburger Festspiele hat er nun Opernstar Cecilia Bartoli langfristig verpflichtet.

Salzburger Festspiele Direktorium (Foto: SWR, Salzburger Festspiele - Franz Neumayr)
Salzburgs Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler (l.) und ihr Intendant Markus Hinterhäuser und seine künstlerische Leiterin der Pfingstfestspiele, Cecilia Bartoli Salzburger Festspiele - Franz Neumayr

Auch Cecilia Bartoli bleibt bis 2026 bei den Salzburger Festspielen. Intendant Markus Hinterhäuser hat ihren Vertrag als künstlerische Leiterin der Salzburger Pfingstfestspiele um weitere fünf Jahre verlängert, wie die Festspiele am Dienstag, 11. Juni, mitteilten. Bartoli ist seit 2012 künstlerische Leiterin der Pfingstfestspiele. Erst Mitte Mai war der Vertrag von Hinterhäuser ebenfalls um weitere fünf Jahre verlängert worden.

Das Kuratorium des Festivals hatte den Intendantenvertrag mit dem 61-Jährigen vorzeitig und einstimmig bis 2026 verlängert, um das kommende Jubiläumsjahr, in dem die Salzburger Festspiele 100 Jahre alt werden, frei von Personaldebatten zu halten. Hinterhäuser ist seit 2016 Intendant der Festspiele, bei denen er bereits früher für eine Saison Intendant und fünf Jahre Konzertchef war.

Putin zum Jubiläum eingeladen

Zu den Jubiläumsfestspielen 2020 hat Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen bei einem Staatsbesuch im Mai in Sotschi bereits den russischen Präsidenten Wladimir Putin eingeladen. Wie der Österreichische Rundfunk meldete, hat sich Putin zwar für die Einladung bedankt, aber sagte noch nicht zu. Van der Bellen versprach, dass die Festspiele anlässlich des Jubiläums hochinteressante russische Schwerpunkte setzen würden. Der österreichische Bundespräsident wurde bei seinem Besuch von Festspiel-Präsidentin Helga Rabl-Stadler und dem Chef der russischen Freunde des Festivals, Dmitri Aksjonow, begleitet.

STAND