Die Stadt Salzburg im Panorama (Foto: Salzburger Festspiele / Tourismus Salzburg)

Musikfestival Die Salzburger Festspiele

Die Salzburger Festspiele gehen vom 20. Juli bis zum 31 August. Die Eröffnung machte in diesem Jahr Teodor Currentzis mit Regisseur Peter Sellars: Mozarts "Idomeneo".

Die diesjährigen Salzburger Festspiele wollen Empathie für die Mythen der Antike wecken. Es gehe in den alten Sagen und Geschichten um Themen, die heute genauso aktuell sind wie früher. Krieg, Flucht, Schuld und Sühne sind die Themen der Festspiele.

Die Eröffnungspremiere mit der Oper "Idomeneo" von Mozart geht direkt in diesen Stoff hinein. Die ernste Oper behandelt die Themen Schuld und Verpflichtung; Zerrissenheit zwischen Göttern und Familie. Mit dem Chefdirigenten des SWR Symphonieorchesters Teodor Currentzis und dem Freiburger Barockorchester wird diese Oper inszeniert, mit Peter Sellars als Regisseur.

Opernspektakel

8 Opern werden in diesem Jahr aufgeführt, von Mozarts Opera Seria Idomeneo zu Jacques Offenbachs alberner Operette Orphée aux Enfers. Namhafte Regisseure wie Barrie Kosky und Peter Sellars inszenieren die aufwändigen Produktionen.

Star-Sopranistin Anna Netrebko musste nach der Premiere von Adriana Lecouvreur ihre Auftritte wegen einer Erkältung absagen.

Jubiläum

2020 werden die Salzburger Festspiele 100-jähriges Jubiläum feiern. Malte Hemmerich hat schon jetzt ein Buch anlässlich dieser Feier veröffentlicht.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
10:05 Uhr
Sender
SWR2

Alles zu den Salzburger Festspielen bei SWR2

STAND