Ausgezeichnet Saxophonistin Valentine Michaud erhält Young Artist Award des Lucerne Festivals

Als Saxophonistin ist sie an anderen Kunstformen interessiert, um ihrem Publikum zu ermöglichen, ihr Instrument auch jenseits der üblichen Konzertform kennen zu lernen. Auch dafür wird sie nun mit einem hochdotieren Preis gewürdigt.

Valentine Michaud (Foto: Migros-Genossenschafts-Bund/Gabrielle Besenval)
Ausgezeichnete Saxophon-Botschafterin: Valentine Michaud Migros-Genossenschafts-Bund/Gabrielle Besenval

Die französische Saxophonistin Valentine Michaud (26) wird mit dem Credit Suisse Young Artist Award 2020 ausgezeichnet. Der mit 75.000 Franken (ca. 70.000 Euro) dotierte Preis wird alle zwei Jahre für außerordentliche Leistungen an junge Musikerpersönlichkeiten in Verbindung mit dem Schweizer Lucerne Festival vergeben.
Neben dem Preisgeld beinhaltet der Preis auch ein Konzert mit den Wiener Philharmonikern im Rahmen des Sommer-Festivals am Vierwaldstättersee. Der Preis gilt als ein wichtiger Türöffner für eine internationale Karriere. Preisträger waren unter anderem Patricia Kopatchinskaja (2002), Sol Gabetta (2004) und Vilde Frang (2012).

"Neben einer klassischen Karriere als Solistin oder Kammermusikerin möchte ich auch aus der traditionellen Konzertform ausbrechen."

Valentine Michaud

Valentine Michaud wurde in Paris geboren und begann im Alter von acht Jahren, Saxophon zu spielen. Sie studierte zunächst in Lausanne und bis 2018 an der Zürcher Hochschule der Künste. In den vergangenen Jahren gewann sie bereits zahlreiche Preise, darunter den Swiss Ambassador Award (2019).
Um das Repertoire ihres Instruments zu erneuern, arbeitet Valentine Michaud gern mit Komponisten ihrer Generation zusammen und baut Uraufführungen in ihre Konzerte ein. Außerdem arbeitet sie leidenschaftlich mit anderen Kunstformen, sie ist Gründungsmitglied von SIBJA, einem Kollektiv aus Musikern, Tänzern und Bildenden Künstlern.

STAND