SWR2 Geistliche Musik vom 11.9.2021

STAND

20 Jahre 9/11

Samuel Barber:
"Agnus Dei" op. 11
Atlanta Symphony Chorus
Leitung: Norman Mackenzie
Gabriel Jackson:
"At the Last Day"
Tapestry
Leitung: Laurie Monahan
John Adams:
"On the transmigration of souls"
Gwinnett Young Singers
Atlanta Symphony Chorus & Orchestra
Leitung: Robert Spano
Traditional:
"Take time to be holy"
Mormon Tabernacle Choir
Orchestra at Temple Square
Leitung: Craig Jessop
Harrison Millard:
"Abide with me, 'tis eventide"
Mormon Tabernacle Choir
Orchestra at Temple Square
Leitung: Craig Jessop

Vor 20 Jahren schaute die ganze Welt voller Entsetzen in die USA und musste miterleben, wie Flugzeuge ins World Trade Center in New York und ins Pentagon in Washington, D.C. stürzten. In Erinnerung an die unzähligen Opfer dieser Anschläge hat John Adams sein Stück "On the transmigration of souls" geschrieben. Thema sind nicht die Anschläge selbst, sondern vielmehr die letzten Anrufe und Nachrichten der Opfer und das Gefühl des Verlusts und der Sehnsucht, die diese Erinnerungen bei den Hinterbliebenen auslösen.

Zeitgeschichte 9/11 vor 20 Jahren: Die Anschläge vom 11. September 2001 in New York

Ein Terror-Anschlag, der die Welt verändern sollte: Am 11. September 2001 — also vor genau 20 Jahren — entführten mehrere Mitglieder der islamistischen Terrorgruppe Al-Qaida unter Befehl von Osama bin Laden vier Flugzeuge und steuerten zwei davon in die Türme des World Trade Center in New York City. Auf der ganzen Welt verfolgten die Menschen gebannt die Berichte und Rettungsaktionen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN