STAND
AUTOR/IN

Seit Jahren vollzieht sich ein tiefgreifender Wandel in der Art, wie wir täglich Musik hören. Im vergangenen Jahr wurden erstmals mehr als die Hälfte aller Musikeinnahmen über Streamingdienste wie Spotify und Co. generiert. Werden physische Tonträger auf lange Sicht ganz verschwinden? Lukas Kissel wagt einen Blick auf den aktuellen Musikmarkt zwischen analoger Nische und digitalem Mainstream.

Audio herunterladen (3,9 MB | MP3)

Ein Besuch im Stuttgarter Plattenladen „Secondhand Records“ ist wie eine Zeitreise: Gut 100.000 CDs und Schallplatten stehen in den Regalen, sortiert nach Rock und Indie, Blues und Klassik. Eine Hand voll Kunden schlendern durch die verwinkelten Räume und blättern durch die Raritäten, im Laden läuft lockerer Jazz – ganz als gäbe es Streamingdiensten wie Spotify, Amazon oder Apple Music nicht. Inhaber Rainer Rupp sieht diese allerdings nicht als Konkurrenz:

Ich habe Stammkunden, die mir zeigen: Ich habe das auf Spotify gehört und dann wurde mir das vorgeschlagen – gibt’s das auch auf Platte? Und dann gucken wir halt nach. Also ich glaube auch, dass Streaming- und Tonträger-Verkauf gut nebeneinander existieren können.

Rainer Rupp, Stuttgarter Plattenladen „Secondhand Records“


Vinyl-Platte wieder beliebter

In seinem Laden beobachtet Rupp seit Jahren wie die Vinyl-Platte wieder beliebter wird, 2019 machte sie 5 Prozent des Gesamtumsatzes aus, vor zehn Jahren war es nur ein Prozent. Doch das ist ein Trend in der Nische – der Durchschnittsdeutsche dagegen streamt. 2019 war ein neues Rekordjahr für Spotify und Co.: Erstmals wurde in der Musikwirtschaft mehr als jeder zweite Euro durch Streamingdienste umgesetzt, sagen aktuelle Zahlen des Bundesverbands Musikindustrie.

Playlists sind Orientierung im Überangebot

Streaming revolutioniert nicht nur die Art, wie Musik gehört wird – sie wird auch anders veröffentlicht. Die Alben, wie sie in den Regalen des Plattenladens stehen, wirken in der digitalen Datenbank plötzlich altmodisch: Schließlich können Künstler ihre neuen Songs heute auch einfach hochladen, auf Streaming-Plattformen wird Musik sowieso eher in Playlists gedacht als in Alben: Diese Wiedergabelisten helfen den Nutzern im Überangebot, sagt Oliver Zöllner, Medienforscher an der Hochschule für Medien Stuttgart.

SWR2 Feature am Sonntag Vinyl und Wert - Ökonomien der Schallplatte

Schallplatten galten als fast ausgestorben. Aber jetzt sind sie wieder da. Wer sind die Käufer? Nostalgiker? Sammler? Digitalverweigerer? Zwischen persönlicher Wertschätzung und objektivem Wert erweist sich Vinyl als schillernde Währung.  mehr...

SWR2 Feature am Sonntag SWR2

Vinyl besetzt Nische als Liebhaberobjekt

Bis 2022 sollen die Streaming-Einnahmen weiter auf 79 Prozent des Umsatzes steigen, schätzt eine Prognose der Gesellschaft für Konsumforschung im Februar. CDs und Schallplatten kämen nur noch auf 18 Prozent. Das Blättern im Booklet, das haptische Anfassen der Musik – viele wollen das aber auch im digitalen Zeitalter nicht missen. Als Liebhaberobjekte dürften physische Tonträger auch weiterhin fortbestehen, denkt Oliver Zöllner.

Frank Wonneberg Schallplatten-Wissen auf 320 Seiten

Vinyl boomt und die Zahlen sind beeindruckend: 2,1 Millionen Schallplatten wurden in den ersten neun Monaten 2016 verkauft. Seit einiger Zeit gehen die Verkäufe wieder steil nach oben. SWR3-Musikmann Matthias Kugler hat nie aufgehört Vinyl zu sammeln, ist ein großer Fan und hat ein Buch gefunden, das spannend für Experten und Einsteiger sein kann.  mehr...

Gesellschaft Glück in Scheiben – Schallplattensammler

Schallplattensammlungen sind immer auch Sammlungen von Erinnerungen und Lebensgefühl. Unser Autor, selbst Plattensammler, hat sich bei Gleichgesinnten umgeschaut und umgehört.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

Musikwirtschaft Audiostreaming sorgt für Umsatzplus in der Musikbranche

Die Umsatzzahlen der deutschen Musikindustrie für das Jahr 2019 liegen vor. Die Ergebnisse: Digital schlägt Physisch, Streaming schlägt Download und Klassik ist beliebter als Jazz.  mehr...

Das Webarchiv „The Great 78 Archive“ Schellackplatten digitalisiert

Vinyl-LPs drehen sich mittlerweile wieder in vielen Haushalten auf den Plattentellern. Was aber passiert eigentlich mit all der auf Schellackplatten eingefangenen Musik? Verschwindet die oder kümmert sich irgendjemand um diese Schätze? Rhetorische Frage, klar – denn unsere Netzfischerin alias Julia Spyker ist fündig geworden.  mehr...

SWR2 Cluster SWR2

STAND
AUTOR/IN