SWR2 NOWJazz

Very much alive – Frank Zappa und der Jazz

STAND

Von Michael Rüsenberg

Wer Frank Zappa beim Wort nimmt - vor allem seinen wohl berühmtesten Satz "Jazz ist nicht tot - er riecht nur komisch" oder die Zeile "Jazz: Die Musik der Arbeitslosigkeit" in seiner Autobiografie - der fällt auf seinen Sarkasmus rein. Tatsächlich finden sich Jazzeinflüsse und Jazzformen in seiner Musik von 1961 bis zu seiner letzten Band, 1988. Und: Wo hat der Tenorsaxofonist Michael Brecker eines seiner besten Soli in seiner diesbezüglich überreichen Karriere gespielt? 1976, auf dem Album "Zappa in New York".

STAND
AUTOR/IN