STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (2,9 MB | MP3)

Lee Konitz galt als einer der bedeutendsten Altsaxophonisten der Jazzgeschichte. Seine gemeinsamen Aufnahmen mit Miles Davis für das Album „Birth of the Cool“ machten ihn weltberühmt. Über 150 Alben nahm er im Laufe seines Lebens auf. 2013 wurde er mit der German Jazz Trophy geehrt Bis in das hohe Alter spielte er noch auf Tourneen, nun ist Lee Konitz im Alter von 92 Jahren gestorben, an Covid-19. Ein Nachruf von Thomas Loewner.

US-Jazzgigant Saxophonist Lee Konitz an Covid-19 gestorben

Lee Konitz spielte Cool Jazz und Kompositionen von Johann Sebastian Bach. Von der amerikanischen Jazz-Zeitschrift "Down Beat“ wurde er zum besten Musiker auf dem Altsaxophon gewählt. Im Alter von 92 Jahren ist er nun gestorben.  mehr...

SWR2 Jazztime | Zum Tod von Lee Konitz Inventions of Cool – In Erinnerung an Altsaxofonist Lee Konitz

Mit seinem klaren, vibratolosen Ton wurde der Altsaxfonist Lee Konitz zum Inbegriff des Cool Jazz. Die Bedeutung von Lee Konitz reicht jedoch weit über eine bestimmte Stilepoche hinaus. In einem jahrzehntelangen Prozess gelang es ihm, der improvisierten Musik beständig neue Impulse zu geben. Wir erinnern in der SWR2 Jazztime an einen ganz Großen des Jazz.   mehr...

SWR2 Jazztime SWR2

STAND
AUTOR/IN