Musik

Trier ist nicht verhandelbar – Der Youtuber, Komponist und Produzent Vincent Lee

STAND
AUTOR/IN

Die meisten kennen Vincent Lee als WG-Mitbewohner und „Musikmann“ des Influencers und Youtube-Stars Julien Bam. Seit Jahren arbeiten die beiden zusammen, haben viele erfolgreiche Youtube-Videos gemeinsam produziert – in denen es nicht zuletzt um das chaotische Zusammenleben der beiden ging. Für Netflix haben sie jetzt auch eine Mini-Serie produziert. Life‘s a glitch – zu deutsch: das Leben ist eine Panne! Vincent Lee hat die Musik beigesteuert. Entstanden ist sie in seinem Studio in Trier.

Audio herunterladen (1,8 MB | MP3)

Der Trierer arbeitet seit Jahren mit YouTube-Star Julien Bam zusammen

Vincent Lee sitzt in seinem Studio in Trier vor zwei riesigen Monitoren: Auf dem einen ist eine Sequenz aus der Serie „Life’s a glitch“ mit Julien Bam zu sehen, auf dem anderen Unmengen von Tonspuren.

Lee ist 38, verheiratet und hat zwei Kinder. Mit dem Youtube-Star Julien Bam arbeitet der Trierer seit Jahren zusammen. Er ist fester Bestandteil des Teams, das die erfolgreichen und wegen ihrer Originalität und hochprofessionellen Machart auch mehrfach ausgezeichneten Youtube-Videos produziert.

Studio von Vincent Lee (Foto: SWR, Sandra Biegger)
Im Studio gibt es nicht nur jede Menge Technik, sondern auch Platten der Idole von Vincent Lee. Sandra Biegger

Die Filmmusik war Neuland für Lee

Die Arbeit an der Filmmusik, dem so genannten Film Score zu der Serie, war für Vincent Lee Neuland. „Es gab eine gewisse Vorgabe, klar ein bisschen futuristisch, aber auch ein bisschen urban zu gehen. In dem Sinne von HipHop, ein bisschen poppig. Das war auch die Herausforderung für mich, die ich ganz cool fand. Versuche mal einen Film Score mit Hip Hop zu kombinieren. Zum Beispiel vierte Folge, Hip Hop kombinieren mit Filmscore.“

Filmstill (Foto: Netflix)
Julien Bam – berühmter YouTuber und Content Creator – wacht eines Morgens in einer neuen Dimension auf. Gemeinsam mit seinem Best Buddy Joon Kim versucht er in „Life's a glitch“ verzweifelt, in ihr gewohntes Leben zurückzukehren. Netflix

Vincent Lee spielt Gitarre, Schlagzeug, Klavier und Keyboard. Er hat eine eigene Band, komponiert und produziert. Unter anderem hat er auch schon für die Sängerin Lena Mayer-Landruth gearbeitet.

Als Autodidakt arbeitet Lee mit bis zu 200 verschiedenen Tonspuren

Der Trierer ist nicht nur regelmäßig in den Youtube-Videos von Julien Bam zu sehen, sondern hat auch einen eigenen Kanal. In den Videos gibt er unter anderem Tipps zum Thema Sounddesign. Das Komponieren und Produzieren hat er sich selbst beigebracht. „Früher gab es ja noch kein Youtube, also mein Vater der hat mir immer diese Keyboardmagazine gegeben. Da gab es halt neue Sachen zum Thema Equipment, es gab dann immer so eine Hinterseite von Transkriptionen von Jazzern und die, die mir gefallen haben, die habe ich auch wirklich gespielt. Und so Produktionstricks. Ich bin ja auch noch in der Zeit aufgewachsen, als man noch nicht alles aus dem Computer rausholen konnte. Da musste man gucken, dass man mit 16 verschiedenen Instrumenten, weil man hatte nur 16 verschiedene Kanäle – das Maximale rausholen konnte.“

Heute arbeitet Vincent Lee mit bis zu 200 verschiedenen Tonspuren. Nach wie vor spielt er das meiste selbst ein. Derzeit plant er mit Julien Bam weitere Youtube-Videos. Außerdem sitzt er an den Songs für seine eigene Band Signature.

Bei Vincent Lee ist viel im Fluss, eines jedoch ist nicht verhandelbar – Trier: „Ich stehe dazu, auf jeden Fall, ich habe auch lange Zeit in Köln gewohnt, Köln Zentrum, und ich habe gemerkt, auf Dauer schaff ich das nicht. Aachen war schon Rückzugsort, aber dieses ewige Pendeln, das ist schon belastend. Ich brauche meine Familie. Es ist halt meine Heimat, ich mag die Landschaft und es ist hier schon noch alles ruhig – und idyllisch für meinen Geschmack.“

Die erste Staffel von „Life's a glitch“ ist auf Netflix streambar.

Podcast Score Snacks - Die Musik deiner Lieblingsfilme

Ein „Score“, das ist die extra für einen Film komponierte Filmmusik, die oft so eingängig ist, dass sie noch lange nach dem Kinobesuch im Ohr bleibt. SWR2 Musikredakteur Malte Hemmerich lässt in „Score Snacks“ die Szenen großer Kinofilme durch genau diese Musik wieder aufleben! Malte erklärt unter anderem, was die Musik von „Harry Potter“ mit Eulen zu tun hat, warum Joker im Badezimmer Cello hört oder warum der Soundtrack aus „Rocky“ bis heute zum Training taugt. Auf Spotify gibt es die „Score Snacks“ als exklusive Playlist mit den kompletten Songs im Anschluss an jede Folge.
„Score Snacks“ gibt es immer freitags in der ARD Audiothek, auf allen gängigen Podcast-Plattformen und auf SWR2.de.  mehr...

Filmmusik-Komponistinnen Frauen in der Filmmusik: Komponistinnen, die Bilder zum Leben erwecken

Die Filmbranche ist von Parität in der Filmmusik noch sehr weit entfernt. Welche Gründe es dafür auch gibt: Es gibt keinen Mangel an weiblichen Komponistinnen für Filmmusik. Hier finden Sie Berichte von Frauen, die erfolgreich mit Musik Bilder zum Leben erwecken.  mehr...

Porträt Hildur Guðnadóttirs düstere Filmmusikwelten: „Der Joker“, „Chernobyl“ und „The Handmaid's Tale“

Hollywood und der Rest der Welt überschlagen sich vor Begeisterung für Hildur Guðnadóttir, den neuen Star am amerikanischen Filmmusikhimmel. Die isländische Komponistin ist eigentlich in der Klassik Zuhause. Eigentlich, denn die Wahlberlinerin arbeitet konsequent daran, dieses Korsett aufzubrechen. Sie macht Indie und Elektronik, spielt und singt sogar in Metalbands.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

STAND
AUTOR/IN