Jazz

The Man I Love – Geschichte eines Jazzstandards (34)

STAND
AUTOR/IN

Mehr als 500 Songs hat George Gershwin geschrieben, die meisten für Musicals am Broadway und später auch für Musikfilme in Hollywood. Sein kongenialer Partner war sein eigener Bruder, Ira Gershwin, der für das originelle Betexten von Melodien ein ebenso außergewöhnliches Talent besaß wie George für die Musik. Eine der schönsten Balladen der Gershwin-Brüder ist „The Man I Love“, das Stück entstand im Jahr 1924, und der englische Komponist John Ireland sagte schon damals: „Gershwin muss keine Sinfonien schreiben, wenn er so einen Song schreiben kann. Das ist perfekt, das wird so lange Bestand haben wie ein Lied von Schubert oder ein Walzer von Brahms.“

STAND
AUTOR/IN