STAND

Von Karsten Mützelfeldt

Spirituals, Ragtime, Swing und Bebop, die Pianistin schrieb Messen, arrangierte für Big Bands und experimentierte mit der Avantgarde. Mary Lou Williams' Spiel atmet Jazz-Geschichte. 1910 geboren, kooperierte sie mit Andy Kirk, Benny Goodman, Duke Ellington und Dizzy Gillespie und spielte sogar ein Duo mit Cecil Taylor: Kaum ein Musiker*in kann eine vergleichbare Bandbreite an Stilen für sich beanspruchen. Sie gehörte zu den Ersten, die eine eigene Plattenfirma gründeten. Ihr Leben lang sozial engagiert, war Mary Lou Williams zudem eine Wegbereiterin der Gleichberechtigung von Frauen im Jazz.

STAND
AUTOR/IN