Donaueschinger Musiktage 2022

SWR2 NOWJazz – Mit Tomeka Reid, Melanie Dyer und Joe Morris

Stand

Von Niklas Wandt und Julia Neupert
(Liveübertragung aus der Christuskirche Donaueschingen)

Die Cellistin Tomeka Reid ist eine der auffallendsten Musikerinnen der US-amerikanischen Avantgardeszene. Ihre Arbeit ist sowohl von kompositorischen Traditionen als auch von der Improvisationspraxis informiert. Momentan lebt sie als Improviser in Residence in Moers - bei den Donaueschinger Musiktagen tritt sie mit der Bratschistin Melanie Dyer und dem Gitarristen Joe Morris auf. Bevor das Trio ab 21.00 Uhr in einer Liveübertragung vom Festival zu hören ist, stellen wir die vielen Facetten der Tomeka Reid in einem Porträt vor.

Tomeka Reid:
Aug 6
Tomeka Reid Quartett:
Tomeka Reid, Cello
Mary Halvorson, Gitarre
Jason Roebke, Bass
Tomas Fujiwara, Schlagzeug

Nicole Mitchell:
Wheatgrass
Nicole Mitchell Black Earth Ensemble

Roscoe Mitchell:
Jo Jar
Nicole Mitchell, Querflöte
Tomeka Reid, Violoncello
Mike Reed, Schlagzeug

T. Reid / A. Hawkins:
Shards and constellations
Tomeka Reid, Violoncello
Alexander Hawkins, Klavier

Tomeka Reid:
Glass light
Tomeka Reid Quartett:
Tomeka Reid, Cello
Mary Halvorson, Gitarre
Jason Roebke, Bass
Tomas Fujiwara, Schlagzeug

Tomas Fujiwara:
Cruisin with spencer
7 Poets Trio:
Tomeka Reid, Cello
Patricia Brennan, Vibrafon
Tomas Fujiwara, Schlagzeug

K. Kitamura / J. Morris / T. Reid / T. Bynum:
Veil of imagination
Kyoko Kitamura, Stimme
Joe Morris, Gitarre
Tomeka Reid, Cello
Taylor Ho Bynum, Kornett

Stand
AUTOR/IN
SWR