STAND
AUTOR/IN

Bei einem langen Krankenhausaufenthalt nach einem Fahrradunfall begann Melody Gardot sich für Musiktherapie zu interessieren, lernte Gitarre spielen und singen. Ihre selbst veröffentlichten „Bedroom-Session“ wurden 2005 ein Download-Hit bei iTunes. Von da an ging es mit ihrer Karriere steil bergauf. Heute ist die Sängerin ein Star und weit über die Jazz-Gemeinde hinaus bekannt. Nun hat Gardot beim Label Decca trotz Corona-Einschränkungen ein aufwendig produziertes Album veröffentlicht.

Audio herunterladen (3,6 MB | MP3)

Der gleichnamige Titelsong der CD „Sunset in the Blue“ ist ein kleines, maßgeschneidertes Meisterwerk und von Melody Gardot mit Hingabe zelebriert. Getextet und frisch komponiert hat ihn Jesse Harris. Der 1969 geborene Amerikaner zählt zur Crème de la Crème der jüngeren Songschreiber-Generation und wurde bereits mehrfach mit dem Grammy-Musikpreis ausgezeichnet.

Hochkarätig besetzt

Für zwei Songs lieferte Till Brönner einige verspielte Trompetentöne, der legendäre Vince Mendoza besorgte die Orchester-Arrangements und zum abschließenden Duett konnte Melody Gardot sogar Sting vor das Mikrofon locken. Dennoch liefen alle Fäden der Produktion bei der Sängerin zusammen.

Sie ist diejenige, die das Konzept umsetzte und auch einige Songs aus eigener Feder beisteuerte. Da bei Melody Gardot Image und Können eine hundertprozentige Schnittmenge ergeben, ist das sehr authentisch und überzeugend.

Appell an die Fan-Gemeinde

Melody Gardot lebt über den Dächern von Paris und ist wie alle Künstlerinnen und Künstler von den Corona-Einschränkungen betroffen. Über Facebook wandte sie sich früh an ihre Fans und bat um Unterstützung. Mit Video-Schnipseln aus aller Welt sollte ein Song bebildert werden. Dafür setzte die Diva sogar kurz die übergroße Sonnenbrille ab und sandte eine charmante Botschaft.

„Der Song erzählt von einigen Dingen, aber am meisten davon, dass ich euch bald wiedersehen möchte. Das ist der größte Wunsch, den ich im Moment habe. Deshalb hatte ich auch die Idee, uns auf diese Art und Weise zusammen zu bringen, alle Barrieren zu überwinden und etwas gemeinsam zu teilen.“

Melody Gardot

Produktion unter besonderen Bedingungen

Im Grunde genommen ist „Sunset in the Blue“ eine sehr persönliches Statement in Corona-Zeiten: seht her, wenn man nur will, geht doch etwas! Alle Beteiligten haben sich nie gemeinsam in einem Studio getroffen, sondern das Album wurde wie ein Puzzle zusammengefügt. So ist eine künstlerisch hochwertige Produktion entstanden mit der Meldoy Gardot ihr Können unter Beweis stellt.

Folk Hörenswerte Huldigung: „Long Time Passing“ – Kronos Quartet & Friends celebrate Pete Seeger

Das Kronos Quartett ist ein Streicherensemble ohne Berührungsängste. Sie adaptierten schon Pop, Jazz oder Rock. Nun haben sie ein Album der Folk-Legende Pete Seeger gewidmet. Gemeinsam mit Freunden hat das Quartett eine Auswahl seiner Protest-Songs neu arrangiert. Das Ergebnis ist eine gelungene und abwechslungsreiche Hommage des Sängerpoeten, die zeigt, dass auch Seeger’s Klassiker – leider – immer noch aktuell sind.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Jazz Hörvergnügen: „Pocket Rhapsody II" von Frank Woeste

Der 1976 in Hannover geborene Jazzpianist und Komponist Frank Woeste lebt seit vielen Jahren in Paris und hat sich dort in der Musikszene als feste Größe etabliert. Frank Woeste ist erfolgreicher Produzent, aber auch als Komponist und Interpret recht aktiv. Vor einigen Jahren veröffentlichte er beim Label ACT sein Album „Pocket Rhapsody", das von der Kritik sehr gelobt wurde. Nun ist mit seinem Quartett das Fortsetzungs-Album nach einem langen Reifeprozess erschienen: ein Kaleidoskop der musikalisch lebendigen Metropole Paris.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Jazz „This dream of you“ von Diana Krall

Die kanadische Sängerin Diana Krall gehört zu den ganz Großen im Jazz-Geschäft. Seit ihrem Debüt 1993 soll sie mehr als 10 Millionen Tonträger verkauft haben. Diesen Erfolg verdankt sie ihrer außergewöhnlichen Stimme, aber auch ihrem vor drei Jahren verstorbenen Produzenten Tommy LiPuma, dem sie ihr neues Album „This dream of you“ (Verve Records) gewidmet hat.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN