Jeden zweiten Freitag in der ARD Audiothek

Podcast: Das Thema Pop — Neue Alben anders hören

STAND
AUTOR/IN

Kann Musik die Welt verändern? Wie passen Religion und Popmusik zusammen? Im neuen SWR2 Podcast „Das Thema Pop“ eröffnen Vanessa Wohlrath und Jakob Bauer einen anderen Blick auf die aktuellen Neuerscheinungen und tauchen tief in die Musik ein.

Mit gleich zwei Folgen startet der neue Podcast

Natalie Bergman hat ihre Eltern bei einem Autounfall verloren. Glaube und ihr neues Album „Mercy“ haben ihr geholfen, die Schicksalsschläge zu verarbeiten. Jakob geht der Frage nach: Passt Jesus zu dieser Mischung aus Folk, Dub und Reggae?

Vanessa taucht in das Thema Umweltschutz ein: Im Album „Wir rufen dich, Galaktika“ setzte sich die Berliner Band Dota unbequem mit dem Thema Klimawandel auseinander.

Podcastbild "Das Thema Pop - Neue Alben anders hören" (Foto: Getty Images, Getty Images / suteishi)
Getty Images / suteishi

Die Hosts von „Das Thema Pop“ im Porträt

Die Hosts im Interview

Wie beschreibt ihr euren Podcast in drei Worten?

Vanessa: Interessiert, informativ und — hoffentlich — unterhaltsam!
Jakob:
Unerwartet. Poppig. Mit Tiefgang.

Wie sucht ihr eure Themen aus?

Vanessa: Da wir glücklicherweise zwei tolle Redakteure haben, mit denen wir zusammenarbeiten und die uns regelmäßig mit neuer Musik versorgen, ergibt sich der erste Impuls oft im gemeinsamen Gespräch. Die richtige Themensetzung passiert dann, nachdem wir die Interviews mit den Künstler*innen geführt haben. Ob Umweltschutz, Glaube oder Identitätssuche — letztlich geben sie mit ihren Alben die Richtung vor. Wir hören genau hin, kontextualisieren und spinnen die Gedanken weiter.

Was bedeutet dir Popmusik?

Jakob: Popmusik ist Gegenwartskultur. Popmusik macht mich glücklich und traurig. Popmusik hat beeindruckende Oberflächen aber genauso oft tiefe Hintergründe. Popmusik ist Gemeinschaft. Popmusik ist Einsamsein. Popmusik ist Einkehr und Party. Popmusik ist groß und klein und die ganze Welt passt in sie hinein. Popmusik nuanciert mein Leben. Popmusik ist Widerspruch.

Macht Ihr selbst auch Musik?

Vanessa: Ich bin ein Kind der Neunziger, da waren Keyboards total in! Darum habe ich auch viele Jahre lang Keyboard-Unterricht genommen. Später kam dann die Akustik-Gitarre dazu und gesungen habe ich auch schon immer. Für Bands war ich aber zu schüchtern.
Jakob:
Nach dem obligatorischen Blockflöten-Intermezzo in Kindergarten und Grundschule habe ich mich am Klavier versucht, das aber keine Saite in mir zum Klingen brachte. Deswegen bin ich zur klassischen Gitarre rübergehüpft und habe eine Partnerin für’s Leben gefunden. Irgendwann habe ich neben die klassische die E-Gitarre gestellt, seitdem bin ich auch in mehreren Bands aktiv. Aktuell als Gitarrist und Sänger der kleinen Noise-Pop-Bossa-Nova-Rock-Post-Punk-Band Shredded Palmenhain.

Welche sind eure drei All-Time-Favorite-Alben?

Vanessa: Die Frage ist unfassbar schwierig zu beantworten … und da die Beatles eh schon mit inbegriffen sind: „Heaven Or Las Vegas“ von Cocteau Twins, „In Rainbows“ von Radiohead und „channel ORANGE“ von Frank Ocean.
Jakob:
„Laughing Stock“ von Talk Talk, „Two Way Monologue“ von Sondre Lerche und „Remain in Light“ von Talking Heads.

Das Thema Pop - Neue Alben anders hören

Das Thema Pop - Neue Alben anders hören Sexismus im Pop – Sarah Leschs Album „Triggerwarnung"

Frauen sind in der Popmusik unterrepräsentiert. Immer noch halten sich Klischeebilder von wilden Jungs und braven Mädchen, immer noch ist das Musikbusiness auch hinter den Kulissen eine Männerdomäne. Die Liedermacherin Sarah Lesch kennt die Probleme nur zu gut. Auf ihrem Album „Triggerwarnung" singt sie von weiblicher Selbstermächtigung, gegen Sexismus, verarbeitet aber auch traumatische Erfahrungen von sexualisierter Gewalt. Vanessa taucht mit euch ein in die teils unbequemen Themen der Musikerin.

Hinweis: In dieser Folge des Podcasts geht es um Erfahrungen von sexualisierter Gewalt. Dies kann retraumatisierend wirken.  mehr...

Das Thema Pop - Neue Alben anders hören Vive la Chanson! - Jarvis Cockers Album "Chansons d'Ennui Tip-Top"

Ob im Café oder im Film – französische Chansons sorgen oft für das passende Flair und vermitteln ein Gefühl von Nostalgie und Wärme. Sie sind zeitlos und wirkungsvoll, auch für Britpop-Urgestein Jarvis Cocker, der gerade - begleitend zu Wes Andersons Kinofilm "The French Dispatch" - ein Album mit Coverversionen von Chanson-Klassikern veröffentlicht hat. Warum faszinieren uns jahrzehntealte Songs von Édith Piaf, Serge Gainsbourg oder Charles Trenet? Welche Themen verhandelt das Genre und wie passen sie in die Gegenwart? Jakob taucht mit euch ein in den Mythos Chanson.  mehr...

Das Thema Pop - Neue Alben anders hören Passt Klassik zum Pop? - Gisbert zu Knyphausen & Kai Schumachers Album "Lass irre Hunde heulen"

Wenn Pop auf Klassik trifft, kommt dabei selten gute Musik heraus – Crossover hat einen schlechten Ruf. Nun hat sich Popbarde Gisbert zu Knyphausen zusammen mit Pianist Kai Schumacher an Lieder von Franz Schubert herangewagt. Wie überträgt man 200 Jahre alte Stücke in die Gegenwart? Wie gut passen die beiden Genres zusammen, was trennt und was vereint sie? Wenn Pop auf Klassik trifft: Hochzeit oder Trauerfall? Jakob taucht mit euch ein in das Thema Pop.  mehr...

STAND
AUTOR/IN