STAND

Von Gerd Filtgen

Schon in der Vergangenheit überzeugte Silke Eberhard durch ihre leidenschaftliche Auseinandersetzung mit der Musik von Eric Dolphy und Charles Mingus. Dabei ging es der Altsaxofonistin, Klarinettistin und Komponistin keineswegs um sentimentale Reminiszenzen – sie verlieh den Sounds der Jazz-Giganten eine neue spannende Auslegung. Ebenso gestaltungsfreudig verlief der Auftritt ihrer mit exzellenten Musikern besetzten Formation Potsa Lotsa XL beim Jazzfest Berlin 2020. Mit ambitionierter Spielfreude setzte sich das Tentett mit Henry Threadgills komplexen Kompositionen auseinander.

Henry Threadgill:
The devil is on the loose and dancin' with a Monkey
Silke Eberhard, Altsaxofon
Ensemble: Potsa Lotsa XL

Henry Threadgill:
Paper toilet
Silke Eberhard, Altsaxofon
Ensemble: Potsa Lotsa XL

Henry Threadgill:
Silver and Gold Baby
Silke Eberhard, Altsaxofon
Ensemble: Potsa Lotsa XL

Henry Threadgill:
Exacto
Silke Eberhard, Altsaxofon
Ensemble: Potsa Lotsa XL

Henry Threadgill:
Sweet holy Rag
Silke Eberhard, Altsaxofon
Ensemble: Potsa Lotsa XL

Henry Threadgill:
Too much sugar for a dime
Silke Eberhard, Altsaxofon
Ensemble: Potsa Lotsa XL


Silke Eberhard:
Crossing Colours / CD: Potsa Lotsa XL - Silk Songs For Space Dogs
Silke Eberhard, Altsaxofon

Interpret*innen des Ensembles Potsa Lotsa XL:
Silke Eberhard, Altsaxofon
Jürgen Kupke, Klarinette
Patrick Braun, Tenorsaxofon, Klarinette
Nikolaus Neuser, Trompete
Gerhard Gschlößl, Posaune
Johannes Fink, Violoncello
Taiko Saito, Vibrafon
Antonis Anissegos, Piano
Igor Spallati, Bass
Kay Lübke, Schlagzeug

STAND
AUTOR/IN