Das Thema Pop - Neue Alben anders hören

Sexismus im Pop – Sarah Leschs Album „Triggerwarnung"

STAND
AUTOR/IN

Frauen sind in der Popmusik unterrepräsentiert. Immer noch halten sich Klischeebilder von wilden Jungs und braven Mädchen, immer noch ist das Musikbusiness auch hinter den Kulissen eine Männerdomäne.

Audio herunterladen (23 MB | MP3)

Die Liedermacherin Sarah Lesch kennt die Probleme nur zu gut. Auf ihrem Album „Triggerwarnung" singt sie von weiblicher Selbstermächtigung, gegen Sexismus, verarbeitet aber auch traumatische Erfahrungen von sexualisierter Gewalt. Vanessa taucht mit euch ein in die teils unbequemen Themen der Musikerin.

Die Musikerin Sarah Lesch (Foto: Peter Runkewitz)
Die Liedermacherin Sarah Lesch Peter Runkewitz

Hinweis: In dieser Folge des Podcasts geht es um Erfahrungen von sexualisierter Gewalt. Dies kann retraumatisierend wirken.

STAND
AUTOR/IN