STAND
MODERATOR/IN

Das Musikmagazin „Rolling Stone“ zählt die Raggae-Ballade zu den besten und bekanntesten Popsongs aller Zeiten. Seit Bob Marley „No Women, No Cry“ im Jahr 1975 zum ersten Mal auf einem Live-Konzert präsentiert hat wird der Song nicht nur von Männern begeistert mitgesungen.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
14:05 Uhr
Sender
SWR2

Dabei gibt es wohl keinen Song in der Popgeschichte, der öfter missverstanden wird. „Keine Frau, kein Geheul“, so übersetzen viele den Titel. Doch übersetzt aus dem kreolischen Englisch heißt es wörtlich: „Nein, Frau, weine nicht“.

„Die Botschaft des Songs ist: Die Welt wird besser. Das ist auch die zentrale Aussage der Rastafari-Bewegung“, sagt Udo Dahmen in SWR2. Bob Marleys Hit von 1975 ist heute die Reggae-Hymne schlechthin.

Prof. Udo Dahmen (Foto: Popakademie Mannheim  - Andreas Henn)

Große Songs der Popgeschichte Erklär mir Pop - mit Udo Dahmen

Prof. Udo Dahmen, Künstlerischer Direktor der Popakademie Mannheim, erzählt die Stories hinter den großen Songs der Popgeschichte.

STAND
MODERATOR/IN