Jazz

Meisterhafter Latinjazz der spanischen Sängerin und Trompeterin Andrea Motis mit der WDR Bigband

STAND
AUTOR/IN

Die 1995 geborene Sängerin und Trompeterin Andrea Motis ist in Spanien bereits ein Star. Schon vor ihrem Musikstudium ging sie mit der Quincy Jones Band auf Tour.

Audio herunterladen (3,3 MB | MP3)

Jetzt hat die WDR Big Band mit der hochbegabten Musikerin das Latinjazz-Album „Colors & Shadows” aufgenommen. Text und Musik für den Opener hat Motis selbst geschrieben, um sich damit in Bestform zu präsentieren. Mit beweglicher Stimme und brillantem Trompetenspiel trumpft die 26-Jährige an der Seite der WDR Big Band auf, findet SWR Jazzkritiker Georg Waßmuth.

Video: Andrea Motis und die WDR Big Band

Jazz Jazz meets Classic - „Silver Lining Suite“ von Hiromi

Die 1979 geborene japanische Jazz-Pianistin und Komponistin Hiromi Uehara gibt Konzerte rund um den Globus. Mit unbändiger Kraft und Eleganz bearbeitet sie den Flügel und spielt eine furiose Mischung aus Jazz, Rock und Avantgarde. Aber mit ihrem neuesten Album „Silver Lining Suite“ schlägt die Künstlerin nun andere Töne an.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Jazz „Christmas“ von Till Brönner

Der Trompeter zählt mit Sicherheit zu den erfolgreichsten deutschen Jazz-Musikern. Mit „Christmas“ hat er nun nach Jahren ein zweites Weihnachtsalbum herausgebracht. Doch auf fetten Bläsersatz und Background-Chor hat Till Brönner diesmal verzichtet. Es ist ein stilles, aber mit raffinierten Arrangements gespicktes Album, das den richtigen Ton trifft. Neben Till Brönner sind der Trompeter Frank Chastenier und Kotrabassist Christian von Kaphengst zu hören. Das Album „Christmas“ ist erschienen beim Label Sony Masterworks.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Jazz Reise durch musikalische Welten: „Le souffle des Cordes“ von Renaud Garcia-Fons

Nach „Silk Moon“ und „Farangi“ ist „Le Souffle des Cordes“ das dritte Werk einer Trilogie, die sich der Begegnung und dem Mischen von Streichinstrumenten aus verschiedenen Regionen der Welt widmet. Die Musik reist durch eine Welt, in der alle Grenzen abgeschafft wurden, vom fernen Osten nach Afrika, von Rock zur Flamenco Bulería, sie beschwört den Barock mit Mamamouchi herauf, die Energie des Balkans mit Skopje Melodija, und beansprucht die Reichhaltigkeit der Klangfarben und der Spielweisen, die den jeweiligen Streichinstrumenten zu eigen sind. Der Kontrabass von Garcia-Fons fungiert als perfektes Bindeglied zwischen diesen verschiedenen musikalischen Welten.​  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN