Gitarre und Koffer auf einer Straße (Foto: IMAGO, IMAGO / agefotostock)

Sommerserie: On the Road

Manuel Diemer: Mit „Beats of Burden“ von Barcelona in die ganze Welt

STAND
AUTOR/IN
Helen Roth

Mit Beats durch die Welt – Der Rottenburger Manuel Diemer lebt seit sechs Jahren in Barcelona. Zusammen mit dem Franzosen Baptiste Petit hat er dort 2019 seine Band „Beats of Burden“ gegründet. Mittlerweile haben die beiden noch zwei weitere Bandmitglieder aufgenommen und arbeiten an ihrem zweiten Album.

Eine musikalische Familie legte den Grundstein für Diemers Karriere

„Leben, wo andere Urlaub machen“, für den Rottenburger Manuel Diemer ist das nicht nur eine Floskel. Der 26jährige lebt tatsächlich seit sechs Jahren in Barcelona. Dort hat er im Frühjahr 2019 zusammen mit dem Franzosen Baptiste Petit die Bluesrock-Band „Beats of Burden“ gegründet.

Obwohl die Corona-Pandemie den beiden gehörig einen Strich durch Rechnung gemacht hat – sie hatten viele Konzerte geplant – haben sie 2021 ihr erstes Album veröffentlicht. Die Liebe zur Musik sei Manuel Diemer wortwörtlich in die Wiege gelegt worden:

 „Ich komme aus einer recht musikalischen Familie, ich glaube es war immer irgendwie da. Ich sag es mal so, der der bei uns am wenigsten kann, der kann immerhin auf der Gitarre zwei drei Lieder spielen.“ 

Diemer lässt sich von der Intuition leiten

Bei seiner Band „Beats of Burden“ spielt Manuel Diemer meist eine E-Gitarre. Als Kind lernte er aber als erstes Klavier.  

 „Ich habe mich nie zwingen müssen, außer als ich mal klassischen Klavierunterricht hatte, weil ich die Musik einfach nicht mochte. Aber so grundsätzlich ist das was, was mich einfach anzieht, wo ich mich nicht überwinden muss „oh jetzt musst du mal wieder üben“ oder irgendwas. Ich denke da überhaupt nicht aktiv darüber nach, sondern es passiert einfach – es ist alles sehr intuitiv.“ 

Generell lässt sich Manuel Diemer gern von seiner Intuition leiten. Sie führte ihn nach Barcelona. Sein Vater ist dort aufgewachsen und so wollte auch er die Vibes der Stadt spüren.  Die Emotionen und Eindrücke fließen in seine Songtexte. Manchmal, so sagt er, entstanden seine Lieder wie in Trance.

Eine Tour durch Deutschland ist in Planung

Aber nicht nur für ihn selbst ist das schön. Seine gefühlvollen Klavierballaden laden auch Zuhörende zum Träumen ein. Gerade fokussiert sich Manuel Diemer aber besonders auf seine Band.

Trotz Pandemie haben sie sich vergrößert und noch einen Bassisten aus Barcelona und einen Schlagzeuger aus Venezuela mit dazu genommen. Die vier arbeiten aktuell an ihrem zweiten Album. Eine Tour durch Deutschland und Spanien ist auch geplant. 

Mehr aus der Sommerserie „On the Road“:

Sommerserie: On the Road Cellist Burkard Maria Weber und Extremkletterer Alexander Huber spielen „Concerto Vertical“ auf einer Felswand

Der Cellist Burkard Maria Weber und der Extremkletterer Alexander Huber haben sich an einem entlegenen Ort mitten im Pfälzerwald getroffen, um gemeinsam die höchste Felswand im Wasgau, den Heidenpfeiler, hochzuklettern und dann oben auf dem steinigen Plateau auch noch Musik zu machen. Sie spielten gemeinsam einen Satz aus einer Suite von Claude Debussy und nannten das Ganze „Concerto Vertical – der Weg zur Bühne ist senkrecht“.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Sommerserie: On the Road Burgenbloggerin Mareike Knevels auf Tour: Spurensuche am Mittelrhein

Mareike Knevels lebte ein halbes Jahr als Burgenbloggerin auf der Burg Sooneck. Hoch über dem Rhein bloggte sie über ihre Erlebnisse und Begegnungen im Mittelrheintal. Jetzt ist daraus ein Buch entstanden, das Mareike Knevels auch selbst illustriert. Es sind berührende Geschichten über Menschen aus den Orten am Fluss und über das UNESCO Weltkulturerbe Mitelrheintal.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Sommerserie: On the Road Fotokünstlerin Dajana Krüger sammelt rund um den Globus Inspirationen für ihre 360 Grad Porträts

„Die Welt ist mein Zuhause“, sagt Fotokünstlerin Dajana Krüger. Ihre Wurzeln liegen in Altrip und Peru. Für ihre 360 Grad Porträts von Menschen aus aller Welt taucht sie tief in andere Kulturen ein. Inspirationen liegen also bei ihr wortwörtlich auf der Straße und offenbaren sich in einem guten Gespräch mit Fremden, die dabei meist zu Freunden werden.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Sommerserie: On the Road Seine „Winzlinge“ entdecken die Pfalz: Landschaftsfotograf Bendedikt Hild

Ein Landschaftsfotograf muss raus, mitten hinein in die Natur. Dort findet er seine Motive, aber er erlebt natürlich auch die Gegend auf eine ganz persönliche Art und Weise. Der Fotograf Benedikt Hild lässt sich von der Landschaft der Pfalz, aus der er stammt, zu ganz besonderen Fotos inspirieren: Er belebt sie mit winzigen Figuren, wie man sie aus dem Zubehör von Modelleisenbahnen kennt. Er setzt die Figürchen auf Gras, Bäume oder Felse und kreiert so witzige Szenen, die immer auch etwas über die Landschaft erzählen. Benedikt Hild hat Anfang des Jahres seinen Bildband mit dem Titel „Little Pfalz – Winzlinge entdecken die Pfalz“ veröffentlicht. Kerstin Bachtler war mit ihm auf Fototour.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN
Helen Roth