STAND
KÜNSTLER/IN
AUTOR/IN

„Simple wie 1234 - gewinnt einer, muss einer verlieren“ lautet eine Liedzeile aus Maeckes neuem Album „Pool“. Simple ist, dass Maeckes eigentlich Markus Winter heißt. Dass der musikalische Wortakrobat aus Kornwestheim kommt und Teil der HipHop-Kombo „Die Orsons“ ist.

Maeckes bei den Dreharbeiten mit Kunscht! (Foto: Pressestelle, SWR)
Maeckes bei den Dreharbeiten mit Kunscht! Pressestelle SWR

Komplizierter wird es, wenn er eigene Wege geht. Seine Texte sollte man mindestens zwei Mal hören. Das lohnt sich auch bei seinem dritten Soloalbum „Pool“. Kunscht! hat den 38-Jährigen getroffen – natürlich am Pool.

Maeckes bei den Dreharbeiten mit Kunscht! (Foto: Pressestelle, SWR)
Markus Winter alias Maeckes am Pool Pressestelle SWR

Das Thema Pop - Neue Alben anders hören Passt Jesus zu Pop? - Natalie Bergmans Album „Mercy“

Natalie Bergman hat ihre Eltern bei einem Autounfall verloren. Ein Jahr lang war die Sängerin in einer schweren Krise. Ihr Glaube und die Musik halfen ihr dabei diese Schicksalsschläge zu bewältigen. Mit „Mercy“ schrieb sie ein Album, das tief berührt. Und Jesus preist – zu Folk, Dub und Reggae. Wie passt Religion zum Pop? Warum schreiben Metal-Bands so gerne blasphemische Texte? Und warum hält Papst Benedikt Pop für eine Gegenreligion, während Franziskus damit Predigten unterlegen lässt? Jakob taucht mit euch ab in „Das Thema Pop“.  mehr...

Das Thema Pop - Neue Alben anders hören Kann Musik das Klima retten? - Dotas Album „Wir rufen Dich, Galaktika“

Können wir den Klimawandel noch stoppen? Und kann Musik uns dabei helfen? Das neue Album der Berliner Band Dota versucht genau das – und gibt unbequeme Antworten. Außerdem klären wir, warum „Karl der Käfer“ seiner Zeit voraus war und wie der passende Soundtrack für Fridays for Future klingen könnte. Vanessa taucht mit euch ab in „Das Thema Pop“.  mehr...

Musikgespräch Jazzpianistin Johanna Summer bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Die junge Jazzpianistin Johanna Summer ist zu Gast bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen. „Schumann Kaleidoskop“ heißt nicht nur ihr Programm, sondern auch ihr Solo-Debüt-Album. Mit klassischem Klavierunterricht angefangen, begleiten sie Robert Schumanns Klavierzyklen „Kinderszenen“ und „Album für die Jugend“ schon seit ihrer Kindheit. Heute setzt sie sich auf ihre ganz eigene Art und Weise mit diesen Stücken auseinander, wie sie im SWR2 Musikgespräch mit Ulla Zierau erzählt.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

STAND
KÜNSTLER/IN
AUTOR/IN