STAND

Von Peter Brand

Das gemeinsame Schicksal der kolonialen Herrschaft Portugals brachte in Angola, Moçambique, Guinea-Bissau und auf den Kapverden eine einzigartige Mélange aus Rhythmen und Klängen hervor. Darin spiegelt sich einerseits die bittere Biografie einer langen politischen Unterdrückung, aber auch die ungebrochene Lebensfreude der eigenen kulturellen Schöpferkraft. Zuweilen etwas melancholisch - oft auch swingend relaxt - hat sich diese musikalische Mischung aus afro-brasilianischen Rhythmen und portugiesischer Melodik bis heute erhalten.

STAND
AUTOR/IN