Jazz

„John Scofield" - Mit 70 Jahren sein erstes Soloalbum

STAND
AUTOR/IN

John Scofield hat im Laufe seiner Karriere mit zahlreichen Größen des Jazz zusammengearbeitet: Gary Burton, Jim Hall, Bill Frisell, Pat Metheny, Gerry Mulligan und Miles Davis wären da zu nennen.

Audio herunterladen (3,6 MB | MP3)

In fremden und eigenen Bands zeigte er über Jahrzehnte sein großes Können als Ensemblemusiker. Nun aber hat der amerikanische Gitarrist im Alter von 70 Jahren sein erstes Soloalbum produziert. Es heißt schlicht „John Scofield".

Die neue CD zeigt in beeindruckenden Interpretationen von Standards wie auch eigenen Kompositionen John Scofields besondere Stärken: meisterliche Melodieführung, rhythmisches Feeling, Sinn für Groove und Swing. Ein zeitloses Album, das in stilistischer Vielfalt den Jazz feiert, meint unser Jazzkritiker Johannes Kaiser.

John Scofield über „John Scofield", seinem neuen Album

Jazz Charismatisch: die brasilianische Ikone Flora Purim und ihr Album „If You Will“

Nach 15 Jahren hat die großartige Flora Purim nun wieder ein Album veröffentlicht, das erneut die Meisterschaft der brasilianischen Jazzsängerin zeigt. Aktuelle Titel stehen neben Neuinterpretationen von Lieblingssongs der Ikone, die für ihren Jazzfusion-Stil bekannt ist.
Flora Purim, die im Laufe ihrer Karriere als Frontfrau in den Bands von Chick Corea, Wayne Shorter und Dizzy Gillespie wirkte, hat auch mit 80 Jahren nichts von ihrer Ausstrahlung und Stimmgewalt eingebüßt. Die Band an ihrer Seite rollt einen verdienten Klangteppich aus für die Diva - meint unser Jazzkritiker Georg Waßmuth.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Jazz Playground von Camille Bertault und David Helbock

Sie ist Frankreichs Rising Star des Jazzgesangs und der Österreicher einer der interessantesten Pianisten aktuell. „Playground“ heißt ihr erstes gemeinsames Werk, das mit ständig wechselnden Klangfarben überzeugt.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Jazz „Far Star“ von Gilad Hekselman

Als Gitarrist hat sich der in Israel geborene Musiker ganz bewusst an ganz anderen Instrumenten orientiert, um einen eigenen Stil zu entwickeln. Zu seinen Vorbildern gehören daher Künstler wie Bill Evans, Brad Mehldau oder etwa Keith Jarrett. Mit seinem neuen Album „Far Star“ hat sich der Jazzgitarrist als elektronischer Soundkünstler noch einmal neu erfunden. Die Stücke entstanden während der Pandemie und aus verschiedensten Klangschnipseln befreundeter Musiker.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN