Jazz

„Homecoming“ – das Debüt-Album von Christian Muthspiel und den „Orjazztra Vienna“

STAND
AUTOR/IN
Georg Waßmuth

Er ist klassischer Komponist, Dirigent, Jazzposaunist und Bildender Künstler: der Österreicher Christian Muthspiel. Ein Tausendsassa, der kein Anhänger davon ist, dass man das, was man einmal tut und kann sein ganzes Leben lang machen muss.

Audio herunterladen (3,4 MB | MP3)

So hat er etwa vor ein paar Jahren seine Posaune an den Nagel gehängt und sich den Traum von einem eigenen Ensemble erfüllt, dem „Orjazztra Vienna“. Zu seinem 60. Geburtstag hat Muthspiel sich und seinen Fans nun das Doppelalbum "Homecoming" geschenkt. Ein anspruchsvolles Konzeptalbum, das die Erfahrungen, die der Musiker im Laufe seiner Karriere im Jazz und in der Klassik gemacht hat, zusammenführt.

Jazz Archaisch und modern: Die Kontrabassistin Athina Kontou und ihr Album „Tzivaeri“

Die Kontrabassistin Athina Kontou wurde in Frankfurt geboren, ist aber tief verbunden mit ihren griechischen Wurzeln. Die Auseinandersetzung mit den authentischen Musikschätzen Griechenlands reflektiert sie durch Stilmittel des Jazz – zusammen mit ihrem ausgezeichneten Ensemble „Mother“. Ihr Debüt-Album trägt den Titel „Tzivaeri“.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Jazz Julia Hülsmann Quartett: The Next Door

Mit 15 Jahren hatte Julia Hülsmann die Klassik über und wollte lieber Rockmusik spielen, aber es gab nur einen Lehrer für Jazz. Und der schaffte es, sie für den Jazz zu begeistern. Es folgte ein Musikstudium an der Universität der Künste in Berlin. Inzwischen gehört Julia Hülsmann zu den bemerkenswertesten Pianistinnen der Jazz-Szene. Rechtzeitig zum Tourbeginn, hat sie mit ihrem Quartett ihre zweite Platte vorgelegt: „The Next Door“.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Jazz Al Di Meola, John McLaughlin und Paco De Lucia: Saturday Night In San Francisco

Als wohl bekanntestes Akustikgitarren-Album und Meilenstein eines Live-Konzertes, das auf Tonband mitgeschnitten wurde, gilt bis heute „Friday Night in San Francisco“ mit Al Di Meola, John McLaughlin und Paco de Lucía aus dem Jahr 1980. Nicht nur die musikalische Darbietung ist herausragend, auch die Aufnahmetechnik, die geradezu revolutionär die brodelnde Stimmung im Publikum einfing, wurde zurecht in den höchsten Tönen gelobt. 52 Jahre später jetzt die Sensation - mit „Saturday Night in San Francisco“ erscheint die Fortsetzung der Erfolgsgeschichte. Georg Waßmuth kennt die Hintergründe.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN
Georg Waßmuth