SWR2 Jazz

Geschätzt. Unterschätzt – Der Pianist Wynton Kelly

STAND

Von Henry Altmann

Auf den AlbenKind of Bluevon Miles Davis undGiant Stepsvon John Coltrane hat Wynton Kelly 1959 Jazzgeschichte mitgeschrieben. Der Pianist war ein Meister der "locked hands", des Verteilens der Akkordtöne auf zwei Hände. Kollegen schätzten ihn über alle Maßen. "Er legt hinter dem Solisten Blumen aus", sagte Schlagzeuger Philly Joe Jones. Kelly spielte mit den Größten und kam trotz eigener Alben nie "ganz groß raus". Er war ein König der Begleiter - und starb völlig verarmt im Alter von 39 Jahren. Was er hinterließ sind Delikatessen des subtil groovenden, farbenreichen Jazz.

STAND
AUTOR/IN