Jazz

„EM.PERIENCE“ vom Fabia Mantwill Orchestra: Musikalische Tour d'Horizon

STAND
AUTOR/IN

Die 28-jährige Künstlerin Fabia Mantwill ist in Personalunion Sängerin, Saxofonistin, Komponistin und Dirigentin ihres eigenen Orchesters. Erst kürzlich wurde sie in der Kategorie „Arrangement“ mit dem neu etablierten „Deutschen Jazzpreis“ ausgezeichnet. Nun hat sie beim Label XJazz Music ihre neue CD „EM.PERIENCE“ vorgestellt.

Audio herunterladen (3,8 MB | MP3)

Der Titel des Albums, „EM.PERIENCE“, ist eine Wort-Neuschöpfung aus zwei Wörtern. Es setzt sich zusammen aus „Empathie“ und „Experience“, auf Deutsch „Erfahrung“ oder „Erlebnis“. Gleichzeitig steckt im Titel auch noch das Wort „empirisch“ mit drin und das bedeutet so viel wie „auf der Beobachtung beruhend“. Und genau das ist es, was die in Berlin lebende Musikerin widerspiegeln möchte.

Neugierig auf Menschen, Kultur und Musik

Fabia Mantwill ist eine Künstlerin mit weit gestecktem Horizont: Sie ist neugierig auf Menschen, Kultur und Musik in anderen Weltregionen. Vor Corona war Mantwill rund um den Globus unterwegs und ließ sich von einem Aufenthalt in Tansania oder einem verregneten Campingurlaub in Schottland inspirieren.

Von „Jazzbanausen“ zum Profi in Mehrfach-Funktion

Fabia Mantwill wuchs in Chemnitz auf und besuchte dort die sogenannte Kreativitätsgrundschule. Bereits als Zwölfjährige gründete sie unter dem Namen „Die Jazzbanausen“ eine eigene Combo und machte musikalisch die Provinz unsicher. Später studierte die 28-jährige Jazzgesang und Saxofon und war auf dem auf bestem Weg, sich als Interpretin zu etablieren.

Doch ein Aushilfsjob beim niederländischen Metropole Orchestra stellte die Weichen noch einmal ganz neu. Denn sie war fasziniert von den klanglichen Möglichkeiten der Big Band, die über eine vollständige Streicher-Sektion verfügt. 2016 hat sie dann ihr eigenes, großes Ensemble aus der Taufe gehoben.

„Das war ein unglaublich spannender und aufregender Prozess auch in diese Mehrfach-Funktion reinzuwachsen. Erst als Saxofonistin und Sängerin und dann aber zur gleichen Zeit auch als Komponistin. Und schließlich auch als Dirigentin vor dem Orchester zu stehen, was ja etwas ist, was ich in dem Sinne nie gelernt habe.“

Einzigartige Big Band in hervorragender Qualität

Das Fabia Mantwill Orchestra ist hierzulande ein einzigartiges Ensemble, das in hervorragender Qualität aufspielt. Sein Klangreichtum ist frappierend und lässt jede normale Big Band alt aussehen. Die Multi-Künstlerin legt ihrem Ensemble aber auch Stücke aus eigener Feder vor, die es herausfordern und seine Fähigkeiten immer wieder ausloten.

Klanglich zu experimentieren, neue Farben zu entwickeln, zu malen und diese Bilder entstehen zu lassen — das reize sie, erklärt Mantwill: „Deshalb liebe ich es, für solche großen Orchester zu schreiben.“

Fabia Mantwill ist eine Künstlerpersönlichkeit mit sprühender Fantasie. Die setzt sie mit großem Ensemble und einigen handverlesenen Gästen hinreißend um. Das Fabia Mantwill Orchestra agiert wie ein einziger, großer Klang-Generator. Die Neuerscheinung „EM.PERIENCE“ ist ein Konzept-Album der Extraklasse.

Jazz Beeindruckendes Debüt: Ariel Bart mit „In Between"

Im Blues und im Jazz hat die Mundharmonika seit ewigen Zeiten einen Stammplatz. Doch um heute mit dem kleinen Aerophon überzeugen zu können, braucht man mehr als den sprichwörtlich langen Atem. Die junge Israelin Ariel Bart macht aktuell mit ihrem überreichen Talent auf sich aufmerksam. Sie beherrscht nicht nur perfekt die „chromatische Mundharmonika“, sondern hat für ihr Debüt-Album „In Between“ gleich alle Stücke selbst komponiert und arrangiert - ein toller Karriere-Auftakt.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Jazz Mit „wagemutigem Geist“: „Daring Mind" mit dem Jihye Lee Orchestra

Die in Südkorea geborene Komponistin und Dirigentin Jihye Lee ist eine der wenigen Frauen, die eine eigene Big Band formiert hat und auch leitet. Während die erste CD noch mit einem Crowdfunding-Projekt finanziert werden musste, konnte das „Jihye Lee Orchestra“ seine zweite Einspielung „Daring Mind“ beim angesehen Label Motéma produzieren.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Jazz „Soundscapes" — Bob Mintzer & WDR Big Band in Topform

Der 1953 in der Nähe von New York geborene Saxofonist Bob Mintzer zählt zu den einflussreichsten Künstlerpersönlichkeiten weit über den Jazz hinaus. Als Arrangeur und Komponist hat er mehr als 200 Werke für Big Bands und andere Formationen geschaffen. Seit 2016 ist Bob Mintzer Chefdirigent der WDR Big Band — mit ihr hat er nun sein neues Album „Soundscapes“ herausgebracht.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN