STAND
INTERVIEW

Rock- und Popbands, die ihr Geld durch Tourneen verdienen, sind im Corona-Lockdown hin- und hergerissen. Die Musikethnografin Anna Lisa Ramella, die mehrere lange Tourneen von Bands begleitet hat, meint im Gespräch mit SWR2: „Sie sind einerseits durch fehlende Einnahmen getroffen, sind aber auch froh, zuhause zu sein“.

Audio herunterladen (6,8 MB | MP3)

Jetzt sei Gelegenheit, sich dem Schreiben neuer Songs zu widmen und diese aufzunehmen. Aber, so Ramella: „Man weiß noch nicht, ob es richtig ist, Alben herauszubringen, wenn man sie dann nicht auf Tournee spielen kann“.

Für die MusikerInnen und TechnikerInnen sei die Zeit nach den oft monatelangen Tourneen oft schwierig: „Man muss sehen, wie man wieder einen Rhythmus findet“. Ramella glaubt, dass die Corona-Zwangspause Missstände aufzeigt: „Das Bauen auf Einnahmen einer Tour war ein Modell, das sich nicht tragen konnte, das implodiert ist“. Sie hoffe zwar, dass es nach dem Abebben des Infektionsgeschehen wieder Tourneen gebe, aber: „Die Taktung müsste ein bisschen angepasst werden“.

Anna Lisa Ramella ist Musikethnologin. Basierend auf ihren Erfahrungen mit Bands wie „Broncho“ und „Two Gallants“ hat sie das Buch „Mit Bands auf Tour“ (erschienen bei Transcript) geschrieben und eine Dissertation zu diesem Thema verfasst.

Musik Ich tanz den Covid-19: Die Pandemie in Pop-Songs

Pop-Musik in Pandemie-Zeiten. Ein Tanz zum Händewaschen, Dada-Disco, Weltschmerz Drogenrausch und mehr oder weniger tief schürfende Betrachtungen zu Zeit und Raum. Alles dabei. Gerd Brendel mit seiner persönlichen Hitparade der hörenswertesten Corona-Songs.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Studie Frauen sind in der deutschen Jazzszene deutlich in der Unterzahl

Frauen sind in der Jazzszene noch immer unterrepräsentiert: Nur ein Fünftel aller Jazzmusizierenden sind weiblich. Das belegt jetzt die von der Deutschen Jazzunion herausgegebene Studie „Gender.Macht.Musik“. Laura Block ist Projektleiterin der Studie und gibt im SWR2-Musikgespräch Auskunft darüber, warum auf, aber auch hinter den Jazzbühnen noch immer Geschlechterungerechtigkeit herrscht. Es sei zwar in den vergangenen Jahren einiges in Bewegung gekommen, der Handlungsbedarf aber sei offensichtlich. Eine Quotenregelung zumindest in den Entscheidungsgremien sollte Standard sein, so Block.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Forum Sex und Drugs und Tod - Der unsterbliche Mythos vom "Club 27"

Es diskutieren:
Dr. Knut Holtsträter, Zentrum für populäre Kultur und Musik
Prof. Dr. Barbara Hornberger, Musikwissenschaftlerin
Jörg Lange, Musikredakteur, SWR3
Moderation: Pascal Fournier  mehr...

SWR2 Forum SWR2

STAND
INTERVIEW