Jazzfestival

Endlich wieder live: Das Festival Enjoy Jazz 2021

STAND
AUTOR/IN

Das 23. Enjoy Jazz Festival eröffnet am 1. Oktober mit einem Konzert der US-amerikanischen Sängerin und Multiinstrumentalistin Melanie Charles in Ludwigshafen. Das Festival für „Jazz und Anderes“ stellt bis zum 14. November 2021 in Heidelberg, Mannheim, Ludwigshafen viele neue Namen der aktuellen Jazzszene vor.  SWR2 steuert das SWR Jazzpreisträgerkonzert mit Eva Klesse (18.10.) und das SWR NEWJazz Meeting mit Sasha Berliner (21.11.) zum Festival bei.

Audio herunterladen (3,4 MB | MP3)

Eröffnungkonzert mit Sängerin und Multiinstrumentalistin Melanie Charles


Ein Live-Konzert mit Melanie Charles gilt als ein besonders Erlebnis. Die Sängerin und Multiinstrumentalistin, gerade mal Anfang 30, ist einerseits tief in der Geschichte des Jazz verwurzelt – zu ihren Vorbildern zählen Sarah Vaughan, Ella Fitzgerald und Nina Simone –  andererseits experimentiert sie mit Elektronik und Sampling.

SWR Jazzkritiker Georg Wasmuth ist begeistert:„Aus ihrer elektronischen Wunderkiste ruft sie Stimmen, Klänge und Musik der Vergangenheit ab, während sie dazu singt oder rezitiert. Mit ihrem Charisma gibt die Künstlerin dem Jazz im Hier und Heute so entscheidende Impulse. Dem Sog ihrer Performance kann man sich dabei kaum entziehen.“

Konzert zur SWR Jazzpreisverleihung an Eva Klesse

Eva Klesse ist SWR Jazzpreisträgerin 2021! Die Schlagzeugerin – Jahrgang 1986 – mit Professur in Hannover erhält den Preis am 18. Oktober in Ludwigshafen. Im Anschluss gibt sie mit ihrem „Eva Klesse Quartett“ ein Konzert, zu dem als „Special Guest “ Gitarrist Wolfgang Muthspiel geladen ist.

Jazz Eva Klesse erhält SWR Jazzpreis 2021: „Das Trommeln hat mich erwischt!“

Eva Klesse ist SWR Jazzpreisträgerin 2021! Die Schlagzeugerin – Jahrgang 1986 – mit Professur in Hannover erhält den Preis am 18. Oktober beim Internationalen Festival „Enjoy Jazz“ in Ludwigshafen. Im Anschluss gibt sie mit dem „Eva Klesse Quartett“ ein Konzert, als Special Guest ist Gitarrist Wolfgang Muthspiel geladen.  mehr...

„Trommeln und Singen, das ist die ursprüngliche musikalische Erfahrung und deswegen glaube ich, dass das mich und auch andere Menschen auf einem ganz tiefen Level kriegt oder erwischt oder berührt.“

SWR NEWJazz Meeting mit Vibrafonistin Sasha Berliner

Die Vibrafonistin Sasha Berliner (Foto: Pressestelle, Enjoy Jazz )
Die Vibrafonistin Sasha Berliner Pressestelle Enjoy Jazz

Das letzte Konzerte des SWR New Jazz Meeting bei Enjoy Jazz fand 2018 in Mannheim statt. Kurator war der österreichische Bassist Lukas Kranzelbinder (Shake Stew).

2020 machte die Corona-Pandemie dem traditionsreichen, von Joachim Ernst Behrendt einst als „Free Jazz Meeting Baden-Baden“ begründeten SWR New Jazz Meeting, einen Strich durch diese Rechnung. Der SWR bestimmt jeweils eine Kurator*in, die / der sich Musiker*innen für ein Projekt auswählt, das unter Alltagsbedingungen so nicht zu realisieren wäre.

2021 ist die Wahl auf die in San Francisco gebürtige, aber mittlerweile in New York lebende Vibraphonistin Sasha Berliner gefallen. Die 23-jährige Musikerin gilt in der US-Szene bereits als „Rising Star“. 2020 wurde sie als erste Frau von den Kritikern des amerikanischen Jazzmagazins „Down Beat“ in der Kategorie „Rising Star Vibraphone“ auf Platz eins gewählt. Am 21. November gastiert Berliner mit dem SWR NEWJazz Meeting in der Alten Feuerwache Mannheim.

Traditionsreiches SWR NEWJazz Meeting –Impressionen von 1966 – 2018

Free Jazz Meeting 1970 (Foto: SWR, Foto: Klaus Mümpfer -)
1966 fand das erste SWR NEWJazz Meeting, damals noch "Free Jazz Meeting Baden-Baden" statt. Hier ein Bild vom Free Jazz Meeting 1970: Die beiden damals führenden Jazzsängerinnen Europas, Norma Winstone (m.) und Karin Krog (l.) im Dialog mit dem legendären Trompeter Don Cherry. Foto: Klaus Mümpfer - Bild in Detailansicht öffnen
Legendärer German Jazzer: der Pianist und Keyboarder Wolfgang Dauner gehörte zu den ersten Musikern, die beim SWR NEWJazz Meeting mitwirkten. Hier studiert er eine Partitur zum String Summit des SWR NEWJazz Meetings 1980. Foto: Klaus Mümpfer - Bild in Detailansicht öffnen
SWR NEWJazz Meeting 1982: Der noch relativ unbekannte Sänger Bobby McFerrin (und spätere Gewinner von zehn Grammys) nimmt am SWR NEWJazz Meeting teil. Aus dem Meeting entsteht das Quintett „Vocal Summit“ mit den Sängerinnen Jeanne Lee (r.), Urszula Dudziak, Jay Clayton und Lauren Newton sowie Bobby McFerrin. Im Bild links: Jazzpianist Rainer Brüninghaus. Foto: Klaus Mümpfer - Bild in Detailansicht öffnen
SWR NEWJazz Meeting 1983: „Percussion Summit“ beim SWR NEWJazz Meeting. Im Jahr darauf bringt Joachim-Ernst Berendt diesen „Percussion Summit“ auf die Donaueschinger Musiktage, das älteste und renommierteste Festival für Neue Musik. Foto: Klaus Mümpfer - Bild in Detailansicht öffnen
Musikern die Möglichkeit geben im Rahmen eines Rundfunkstudios neue Ideen, neue Konzepte, neue Kompositionen und Besetzungen auszuprobieren, das ist die Idee des SWR NEWJazz Meetings. 1983 nutzte der Schlagzeuger Doug Hammond diese Gelegenheit, um beim spannenden „Percussion Summit“ mitzuspielen. Foto: Wolf Tschira - Bild in Detailansicht öffnen
Brückenschlag zwischen den Kulturen: der argentinische Bandoneon-Spieler Juan Jose Mosalini und der japanische Shakuhachi-Spieler Hozan Yamamoto beim „World Music Meeting“ des SWR NEWJazz Meetings 1983. Foto: Klaus Mümpfer - Bild in Detailansicht öffnen
SWR NEWJazz Meeting 1986: 20-jähriges Jubiläum „New Jazz Meeting Baden-Baden“ unter dem Motto „Old Friends“, bei dem teilweise Jazzer aus den Anfangsjahren wieder dabei sind, so etwa Albert Mangelsdorff (r.), Karl Berger, Joachim Kühn und J. F. Jenny-Clark. Im Bild (v.li.): Kenny Wheeler, Manfred Schoof, Herbert Joos. Foto: Klaus Mümpfer - Bild in Detailansicht öffnen
Gründete das SWR NEWJazz Meeting 1966: der Jazzredakteur Joachim-Ernst Berendt (Mitte). Hier im Gespräch beim SWR NEWJazz Meeting 1986 mit (im Bild v.l.n.r.) Karl Berger, Joachim Kühn, J. F. Jenny-Clark und Heinz Sauer. Foto: Klaus Mümpfer - Bild in Detailansicht öffnen
Wurden auch im Leben zu einem Paar: die Komponistin und Pianistin Carla Bley und der Jazz-Bassist Steve Swallow beim SWR NEWJazz Meeting 1987. Foto: Klaus Mümpfer - Bild in Detailansicht öffnen
Inspirierende Dialoge: der Klarinettist und Saxophonist Michael Riessler im musikalischen Austausch mit dem Altsaxophonisten Wolfgang Puschnig. Foto: Klaus Mümpfer - Bild in Detailansicht öffnen
Auch stilistisch so unterschiedliche Musiker wie der französische Kontrabassist J. F. Jenny-Clark und der World Jazzer und Altsaxophonist Charlie Mariano fanden beim SWR NEWJazz Meeting zusammen. Hier bei den Proben zum 1991er-Jahrgang. Foto: Klaus Mümpfer - Bild in Detailansicht öffnen
Tauschten sich zum ersten Mal beim SWR NEWJazz Meeting 1991 musikalisch aus: die amerikanische Jazz-Vokalistin Carmen Lundy und der libanesische Oud-Spieler Rabih Abou-Khalil. Foto: Klaus Mümpfer - Bild in Detailansicht öffnen
East meets West: der libanesische Oud-Spieler Rabih Abou-Khalil und der argentinische Bandoneonist Dino Saluzzi beim SWR NEWJazz Meeting 1991. Foto: Klaus Mümpfer - Bild in Detailansicht öffnen
Wirkte beim legendären Kip-Hanrahan-Projekt des SWR NEWJazz Meetings 1991 mit: der amerikanische Pianist Don Pullen. Foto: Klaus Mümpfer - Bild in Detailansicht öffnen
SWR NEWJazz Meeting 2012: Generalprobe am 22. November im SWR Studio Freiburg. An vier Tagen erarbeitete das Ensemble „hübsch acht“ im Freiburger SWR Studio ein Programm und stellte es anschließend live vor. V.li.n.re.: Tubist Carl Ludwig Hübsch (Projektgestaltung), Klarinettist Joris Rühl, Posaunist Wolter Wierbos, Schlagzeuger Christian Lillinger, Klarinettistin Isabelle Duthoit, Elektroniker Joker Nies, Saxophonist Mathias Schubert. Foto: Günther Huesmann - Bild in Detailansicht öffnen
Konzentriertes Arbeiten am Projekt: Der Akkordeonist Vincent Peiraini und die Vokalistin Leila Martial beim SWR NEWJazz Meeting 2013. Foto: Günther Huesmann - Bild in Detailansicht öffnen
Kam nach dem SWR NEWJazz Meeting 2015 ganz groß raus: Die Kontrabassistin Linda May Han Oh. Foto: Günther Huesmann - Bild in Detailansicht öffnen
Südafrikanische Jazzmusiker zu Gast beim SWR NEWJazz Meeting 2016: Der Schlagzeuger Jonno Sweetman und der Altsaxofonist Mthunzi Mvubu. Foto: Günther Huesmann - Bild in Detailansicht öffnen
Der Pianist Kyle Shepherd im Gespräch mit dem Gitarristen Lionel Loueke beim SWR NEWJazz Meeting 2016. Foto: Günther Huesmann - Bild in Detailansicht öffnen
Der einzige Gitarrist, der es geschafft hat zugleich Mitglied in den Bands von Herbie Hancock und Chick Corea zu sein: Lionel Louerke beim SWR NEWJazz Meeting 2016. Foto: Günther Huesmann - Bild in Detailansicht öffnen
Der Wiener Bassist und Komponist Lukas Kranzelbinder, leitete das SWR NEWJazz Meeting 2018. Beim Abschlusskonzert war der Entschluss schon gefasst: Das Septett macht zusammen weiter, da die Musiker sich menschlich und musikalisch so gut verstehen. SWR - Foto: Paul Gärtner Bild in Detailansicht öffnen
Erstmals wirkte auch ein Romanautor mit beim SWR NEWJazz Meeting: Fiston Mwanza Mujila aus dem Kongo. Für sein Debüt "Tram 83" hat er zahlreiche Preise erhalten. SWR - Foto: Paul Gärtner Bild in Detailansicht öffnen

Festival Enjoy Jazz: Internationales Festival für Jazz und Anderes

Deutscher Jazzpreis für Tigran Hamasyan. Der Armenier aus New York ist Künstler des Jahres und zu erleben beim 23. Enjoy Jazz Festival. Das bietet traditionell ein ungewöhnliches Spektrum herausragender Künstler*innen, zuverlässig am Puls der Zeit.  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

Auszeichnung SWR Jazzpreis 2021 an Eva Klesse

Die Schlagzeugerin Eva Klesse erhält den ältesten Jazzpreis Deutschlands. Er wird vom Land Rheinland-Pfalz und dem Südwestrundfunk vergeben.  mehr...

SWR Jazzlabor NEWJazz Meeting mit Lukas Kranzelbinder

Der Wiener Bassist und Komponist Lukas Kranzelbinder leitete das SWR NEWJazz Meeting 2018. Sein eigens für den SWR zusammengestelltes Septet "On boit Lumumba" konzertierte in Mannheim, Tübingen und Karlsruhe.  mehr...

STAND
AUTOR/IN