STAND
AUTOR/IN

Als erste Künstlerin aus Deutschland hat Joy Denalane bei dem legendären Soul-Label Motown ein Album veröffentlicht. Wie der Titel erahnen lässt, geht es in den Songs auf Ihrem neuen Album „Let Yourself Be Loved“ vor allem um Liebe – zu anderen und zu sich selbst. Eine energiegeladene Zeitreise in die Hochphase des Soul.

Audio herunterladen (7,5 MB | MP3)

Was für eine Stimme! Der Motown-Sound steht Joy Denalane gut. So kann sie zeigen, was in ihr steckt. Mit „Let Yourself be Loved“ hat die Berliner Künstlerin ein Album mit der Musik aufgenommen, die ihr südafrikanischer Vater ständig hörte, als sie klein war.

„Das ist einfach meine musikalische Sozialisierung, … die Musik, mit der ich aufgewachsen bin. Mein Vater war großer Soul-, Jazz- und Funk-Fan und hat viele, viele Platten gekauft.“

Joy Denalane

So entwickelte sie eine Vorliebe für den Soul der 60er- und 70er-Jahre. Der hat sie geprägt mit Legenden wie Marvin Gaye, Stevie Wonder oder Diana Ross, der sie auf diesem Album manchmal frappierend nahe kommt.

Aufbruchstimmung des Souls eingefangen

Mithilfe des Jazzpianisten und Produzenten Roberto Di Gioia und unter Verwendung von Originalinstrumenten aus jener Zeit, zum Beispiel einem Fender Precision Bass von 1966, gelingt es Denalane, die Atmosphäre und Aufbruchstimmung dieser Zeit authentisch einzufangen. Und es hat ihr gefallen, nach ihrem letzten Album „Gleisdreieck“, wieder auf Englisch singen zu können.

„Die englische Sprache ist nicht meine Muttersprache, dafür aber meine musikalische Erstsprache. Denn das war das erste, was ich gehört habe. Bei uns lief eben nicht Udo Lindenberg, wie es in vielen Familien der Fall war … und so verbinde ich Musik ganz natürlich mit der englischen Sprache."

Joy Denalane

Wichtig ist der liebevolle Blick auf sich selbst

„Let Yourself be Loved“ – Denalane singt über die Liebe, die man für andere empfindet, aber auch zu sich selbst. Mit dem Titelsong will sie gegen die Folgen des Konkurrenzkampfes in unserer leistungsorientierten Gesellschaft ansingen, sagt die 47-Jährige. Sie ist überzeugt, „dass das wichtig ist, dass man auch einen liebevollen Blick auf sich selbst hat.“

Schaffst sie das? „Na klar, aber ich fühle mich natürlich nicht rundum super, aber ich mag schon ein paar Dinge.“

Bildergalerie SWR3 Studiobesuch Joy Denalane

Studiobesuch Joy Denalane  mehr...

SWR3 unplugged Joy Denalane: Alles leuchtet

Nach sechs Jahren ist Joy Denalane zurück und „Alles leuchtet“. Die Single aus ihrem mittlerweile fünftes Album „Gleisdreieck“ ist in der SWR3 unplugged Version natürlich noch schöner.  mehr...

STAND
AUTOR/IN