STAND
AUTOR/IN

Er war Jazzmusiker, Pop-Star und Weltmusiker in Personalunion. Hugh Masekela, geboren 1939 in einem schwarzen Township von Witbank, einer Stadt im Nordosten Südafrikas, die seit 2006 eMalahleni heißt, das bedeutet in der Zulusprache „Stadt der Kohle“ und bezieht sich auf die zahlreichen Kohlebergwerke in der Umgebung. Hugh Masekela wuchs unter den Restriktionen des Apartheid-Regimes auf. Zu Weltruhm aufgestiegen ist er in Amerika. Nach einer Odyssee, die ihn um die halbe Welt führte, kehrte er als nie wirklich verloren geglaubter Sohn in seine Heimat Südafrika zurück. Hugh Masekela hat auf unvergleichliche Art den Jazz mit südafrikanischen Sounds und Township-Klängen bereichert.

STAND
AUTOR/IN