NOWJAZZ Session

Das Magnus Mehl Quartett im Studio in Baden-Baden - #Zusammenspielen

STAND
AUTOR/IN
Altmann

Die Wildcard, im Rundfunkstudio des SWR zusammenzuspielen, nutzte der aus Rottweil stammende Saxofonist Magnus Mehl, um in einer neuen Quartett-Besetzung zu experimentieren. Ergebnis: Sounds voller Energie und Spielwitz.

#Zusammenspielen - die SWR2 Musikproduktionen 2020

Konzerthäuser, Opernstudios und die großen Festivals haben es während der Corona-Krise schwer - aber am schwersten trifft es freie Musiker*innen. Deshalb haben wir unsere Corona-Produktionen #zusammenspielen gestartet. Über 60 freie Musiker*innen und Ensembles aus Klassik und Jazz sind einen Tag lang zu uns in die Tonstudios gekommen: für eine Aufnahme mit seltenem, bisher unbekanntem Repertoire, Herzensstücken und Gesprächen.

Eine Auswahl aus dem Repertoire hören Sie hier. Aus den Aufnahmen und Gesprächen haben wir außerdem einen Podcast gemacht:

#zusammenspielen - freie Musiker*innen für SWR2 Ausnahmegeiger und Internetstar - Roman Kim spielt Chausson und eigene Werke

Eine Brille mit prismatischen Gläsern schirmt Geiger Roman Kim von äußeren Reizen ab. Denn die virtuosen Werke, die er spielt und zum Teil auch selber komponiert, fordern höchste Konzentration. Für #zusammenspielen hat Roman Kim eine Komposition von Ernest Chausson sowie zwei eigene Werke aufgenommen.

#zusammenspielen - freie Musiker*innen für SWR2 Mezzosopranistin Maria Hegele singt Lieder ihres Duopartners Paul Williot-Förster

in die SWR Tonstudios ein und nehmen mit ihnen einen Podcast mit seltenem musikalischen Repertoire, mit Herzensstücken und Gesprächen auf. Jede Woche gibt es eine neue Folge. In dieser Folge singt Maria Hegele US-amerikanische Lieder aus dem 20. und 21. Jahrhundert.

#zusammenspielen - freie Musiker*innen für SWR2 Die Bassgruppe des Ensembles Recherche – Musik für Bassklarinette und Violoncello

Als "einen glücklichen Komponisten”, bezeichnet sich Johannes Schöllhorn am Ende der Produktion mit Cellistin Åsa Åkerberg und Klarinettistin Shizuoy Oka vom Ensembles recherche. Die beiden Expertinnen für zeitgenössische Musik haben für #zusammenspielen Werke des Freiburger Komponisten Johannes Schöllhorn und der japanischen Komponistin Izumi Maekawa eingespielt.

#zusammenspielen - freie Musiker*innen für SWR2 Klaviermusik aus zwei Jahrhunderten – Clemens Müller spielt Kirchner und Milhaud

“Das Zarteste vom Zarten” – so nannte Johannes Brahms die Klavier-Miniaturen von Theodor Kirchner. Pianist Clemens Müller hat vier seiner Elegien für #zusammenspielen aufgenommen, zusammen mit dem Klavierzyklus “Le candélabre á sept branches”, den Darius Milhaud 1951 in Paris komponiert hat.

#zusammenspielen - freie Musiker*innen für SWR2 Lieder von Maria Bach - “Der Japanische Frühling”

Sopranistin Gerlinde Sämann ist seit ihrer Jugend blind. Noten liest sie mit den Fingerspitzen in der Brailleschrift und muss die meisten Werke dafür erst einmal übersetzen. Für #zusammenspielen hat sie den Liederzyklus “Der japanische Frühling” transkribiert, den die Wiener Komponistin Maria Bach 1930 geschrieben hat, und gemeinsam mit Pianist Claude Weber aufgenommen.

#zusammenspielen - freie Musiker*innen für SWR2 Cembalo-Variationen aus drei Musikkulturen

Laura Mingo Peréz hat sich in der Thomaskirche für ein Leben als Cembalistin entschieden. Damals besuchte sie ein Konzert des Thomanerchores und studierte noch Kunstgeschichte. Inzwischen ist sie Studentin an der Musikhochschule Trossingen und macht für #zusammenspielen eine Reise durch die Kunst der Variation, mit Werken von Sweelinck, Cabezón und Frescobaldi. Ihre Idee: gegenseitige Beziehungen und Unterschiede zwischen flämischer, spanischer und italienischer Tastenliteratur am Cembalo zu zeigen.

STAND
AUTOR/IN
Altmann