STAND

Der Tenorsaxofonist Daniel Erdmann wurde am 28. Oktober mit dem SWR Jazzpreis 2020 ausgezeichnet. Bei seinem Konzert im Rahmen von „Enjoy Jazz“ trat er mit seinem Trio „Velvet Revolution“ und im Duo mit der Pianistin Aki Takase in Ludwigshafen auf. Veranstalter, Musiker, Publikum und die SWR Jazzredaktion zeigten sich froh, dass das Konzert so kurz vor dem Lockdown der Kulturveranstaltungen ab 2. November stattfinden konnte.

Das SWR Jazzpreisträgerkonzert 2020 mit Daniel Erdmann vom 28. Oktober wird am 19. November, 22.03 Uhr in der SWR2 NOWJazz Session gesendet!

SWR Preisträgerkonzert 2020 mit Tenorsaxofonist Daniel Erdmann

Beim SWR Preisträgerkonzertkonzert 2020 trat Tenorsaxofonist Daniel Erdmann mit seinem Trio „Velvet Revolution“ und im Duo mit der Pianistin Aki Takase auf. (28.11.2020, Ludwigshafen) (Foto: SWR, Foto: Paul Gärtner)
Beim Konzert zur SWR Jazzpreisverleihung am 28. Oktober trat der Tenorsaxofonist Daniel Erdmann mit seinem Trio „Velvet Revolution“ und im Duo mit der Pianistin Aki Takase auf. Foto: Paul Gärtner Bild in Detailansicht öffnen
Das Konzert fand im Rahmen des „Enjoy Jazz“ Festivals in Ludwigshafen statt. Foto: Paul Gärtner Bild in Detailansicht öffnen
Den ersten Teil des Konzerts bestritt Daniel Erdmann mit seiner langjährigen Duo-Partnerin, der Pianistin Aki Takase auf. Foto: Paul Gärtner Bild in Detailansicht öffnen
Die japanische Pianistin Aki Takase ist selbst auch SWR Jazzpreisträgerin, sie gewann die renommierte Auszeichnung 2002. Foto: Paul Gärtner Bild in Detailansicht öffnen
Die japanische Pianistin Aki Takase Foto: Paul Gärtner Bild in Detailansicht öffnen
Den zweiten Teil bestritt Daniel Erdmann gemeinsam mit dem Trio „Velvet Revolution“. Mit dabei sind neben Daniel Erdmann Théo Ceccaldi an Violine und Viola und Jim Hart am Vibraphon. Foto: Paul Gärtner Bild in Detailansicht öffnen
Théo Ceccaldi (Violine und Viola) vom Trio „Velvet Revolution“ Foto: Paul Gärtner Bild in Detailansicht öffnen
„Charakteristisch ist die Fülle und robuste Wärme seines Sounds, herausragend die Dringlichkeit seines Spiels. Dabei zeigt sich Daniel Erdmann als ein stilistisch ungewöhnlich offener und persönlicher Improvisator, der […] zu Klängen von großer Expression gefunden hat." Aus der Begründung der Jury. Foto: Paul Gärtner Bild in Detailansicht öffnen
„Es kennzeichnet sein Spiel, dass er die Dimension seiner Musik bis ins Politische weitet, ohne plakativ zu wirken“, begründete die Jury ihre Wahl. Foto: Paul Gärtner Bild in Detailansicht öffnen
Der Tenorsaxofonist Daniel Erdmann beim SWR Jazzpreisträgerkonzert 2020 in Ludwigshafen. Foto: Paul Gärtner Bild in Detailansicht öffnen
Foto: Paul Gärtner Bild in Detailansicht öffnen
Foto: Paul Gärtner Bild in Detailansicht öffnen
Foto: Paul Gärtner Bild in Detailansicht öffnen
Foto: Paul Gärtner Bild in Detailansicht öffnen
SWR2 Jazzredakteur Günther Huesmann würdigt den Preisträger Daniel Erdmann. Foto: Paul Gärtner Bild in Detailansicht öffnen
Der Tenorsaxofonist Daniel Erdmann wird vom rheinland-pfälzischen Wissenschaftsminister Dr. Konrad Wolf mit dem SWR Jazzpreis 2020 ausgezeichnet. Foto: Paul Gärtner Bild in Detailansicht öffnen
Der Tenorsaxofonist Daniel Erdmann wird vom rheinland-pfälzischen Wissenschaftsminister Dr. Konrad Wolf mit dem SWR Jazzpreis 2020 ausgezeichnet. Foto: Paul Gärtner Bild in Detailansicht öffnen
Glücklicher Gewinner nach dem Konzert. Foto: Paul Gärtner Bild in Detailansicht öffnen

Der Jazzsaxofonist Daniel Erdmann im Porträt:

„Grenzen - das ist eine Erinnerung aus meiner Kindheit - machen für mich keinen Sinn.“

Daniel Erdmann

Offenheit gegenüber anderen Stilrichtungen und ein besonders expressiver Improvisationsstil: Das macht Daniel Erdmanns Musik aus. Aus seinen zahlreichen Ensembles hat die SWR2 Jazzredaktion einige Stücke ausgewählt.

Große Vielfalt

Neben Aki Takase und dem Trio Velvet Revolution hat Daniel Erdmann schon in zahlreichen Ensembles mitgespielt. Hier ist eine Auswahl in Bildern.

Daniel Erdmann

Daniel Erdmann (Foto: Daniel Erdmann / Privat)
Mit 10 Jahren hat Daniel Erdmann mit dem Saxofonspiel angefangen. Sein erstes Instrument war ein Altsaxofon. Daniel Erdmann / Privat Bild in Detailansicht öffnen
Einige Jahre lebte Daniel Erdmann in Washington, D.C., wo er in einer Schul-Big-Band zum Tenorsaxofon wechselte. In dieser Zeit gewöhnte er sich an, was später zu einem Markenzeichen von ihm wurde: Auf der Bühne trägt er oft einen Schlips mit einfachem Krawattenknoten. Daniel Erdmann / Privat Bild in Detailansicht öffnen
Eine Band, die auf den großen Festival-Bühnen gefeiert wird: Mit den Musikern Edward Perraud (Schlagzeug, rechts) und Hasse Poulsen (Gitarre, links) formt er das Trio "Das Kapital". Daniel Erdmann / P. Le Gros Bild in Detailansicht öffnen
Daniel Erdmann, der Cellist Vincent Courtois und der Tenorsaxofonist Robin Fincker (v.o.n.u.) sind gemeinsame Grenzgänger, die zwischen Jazz, Filmmusik und Literaturinspiration pendeln. Daniel Erdmann / Tina Merandon Bild in Detailansicht öffnen
Den Sound des Berlin-Jazz hat Daniel Erdmann maßgeblich mitgeprägt. Im Traumton Studio Berlin hat Daniel Erdmann mit Carsten Daerr (vorne Mitte) und vier weiteren Kollegen das Album "Berlin Calling" aufgenommen. Daniel Erdmann / Privat Bild in Detailansicht öffnen
Seine ganz persönliche „samtene Revolution“: Mit der fantastischen Band „Velvet Revolution“ wird Daniel Erdmann bei der Verleihung des SWR Jazzpreis auftreten. Das Trio macht eine Musik von tiefgründiger Schönheit. Erdmann Bild in Detailansicht öffnen
Außerdem wird er sich im Duo mit der Pianistin Aki Takase präsentieren. Sie ist selbst auch SWR-Jazzpreisträgerin, gewann die renommierte Auszeichnung 2002. Erdmann Bild in Detailansicht öffnen

Der SWR Jazzpreis

Der SWR Jazzpreis ist der älteste Jazzpreis Deutschlands und wird 2020 zum 40. Mal vom Land Rheinland-Pfalz und vom Südwestrundfunk vergeben. Die Jury besteht aus je zwei Vertretern des SWR (Günther Huesmann, Vorsitz, und Julia Neupert) und des Landes Rheinland-Pfalz (Georg-Rudolf May, Karsten Mützelfeldt), einem Mitglied einer Jazzorganisation (Celine Rudolph, Deutsche Jazzunion) und zwei unabhängigen Musikkritikern (Bert Noglik, Claudia Schober).

Musikgespräch SWR Jazzpreisträger Daniel Erdmann: „Das Saxofon war in der Punkmusik leider verpöhnt“

Der SWR Jazzpreis 2020 geht an Daniel Erdmann. Bekannt ist der Tenorsaxophonist für seinen einzigartigen Improvisationsstil. Er gilt als Musiker, der mit vielfältigen Projekten dem europäischen Jazz neue Wege weist und sich besonders der französischen Kulturszene verbunden fühlt. Günther Huesmann hat sich mit ihm unterhalten.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Jazz "Vive La France" - Französisches Repertoire mit dem Trio "Das Kapital"

Das paneuropäische Trio "Das Kapital" hat mit seiner aktuellen CD eine musikalische Liebeserklärung an Frankreich eingespielt.  mehr...

SWR Jazzpreis Der SWR Jazzpreis im Überblick

Der SWR Jazzpreis ist einer der renommiertesten deutschen Preise der Jazz-Musik. Preisträger in diesem Jahr ist der Saxofonist Daniel Erdmann. Die Verleihung findet am 28. Oktober statt.  mehr...

Jazzfestival Jazzfestival trotz Corona: SWR2 bei Enjoy Jazz 2020

Zum 22. Mal und trotz Corona bittet Enjoy Jazz nationale und internationale Künstler*innen auf die Bühnen der Festivalstädte Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen. SWR2 veranstaltet das SWR Jazzpreisträgerkonzert im Rahmen des Festivals und regt in Jazzmatineen zu neuen Perspektiven auf das Phänomen Jazz an.  mehr...

STAND
AUTOR/IN