Popgeschichte

Wie Showstar Caterina Valente und Pianist Wolfgang Lauth Mannheim zur Popmetropole machten

STAND
AUTOR/IN
Eberhard Reuß

Sängerin Caterina Valente und Jazzpianist Wolfgang Lauth waren in den 50er Jahren die Stars der Metropolregion Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen. Der Jazzhistoriker Jürgen Arndt beschreibt in seinem Buch „Caterina Valente, Wolfgang Lauth, Jazz und Schlager“, wie die beiden Mannheim zum Mittelpunkt der populären Musik in Deutschland gemacht haben.

Audio herunterladen (3,6 MB | MP3)

Caterina Valente als junge Frau mit Gitarre (Foto: IMAGO, Courtesy Everett Collection)
Multiinstrumentalistin Caterina Valente mit Gitarre in den 50er Jahren Courtesy Everett Collection Bild in Detailansicht öffnen
1953 spielte Caterina Valente in Baden-Baden bei Kurt Edelhagen vor. Im November 1954 nahm Edelhagen mit Valente (unter dem Pseudonym „Mike Firestone“) „Ganz Paris träumt von der Liebe“ auf, das eine halbe Million mal über die Ladentische ging. Polydor - Bild in Detailansicht öffnen
LP-Cover „Trompetenparade“ (1956): Beim „Gespensterblues“ mit Kurt Edelhagen, komponiert für den den Valente-Film „Bonjour, Kathrin“ lieferten Caterina Valente, Silvio Francesco und Peter Alexander den dazu passenden Scat-Gesang. Polydor - Bild in Detailansicht öffnen
Caterina Valente und der amerikanische Rock 'n Roll Musiker Bill Haley 1958 während der Dreharbeiten zu dem Film "Hier bin ich - hier bleibe ich" in Berlin. picture-alliance / dpa - dpa Bild in Detailansicht öffnen
Filmstill: „Hier bin ich - hier bleib' ich“ mit Caterina Valente Bill Haley und der Band „Comets“ KPA Honorar & Belege Bild in Detailansicht öffnen
"Konzert mit Frack und Petticoat" hieß eine LP-Produktion, die 1959 in den Lichterfelder Festsälen in Berlin entstand. Caterina Valente wurde - wie so oft - vom RIAS-Tanzorchester unter der Leitung von Werner Müller begleitet. In Amerika erschien dieses Album unter dem Titel "Classics with a chaser". Die Künstlerin präsentierte klassische Werke in neuem Gewand. RCA (Coverscan) - Bild in Detailansicht öffnen
Frühe Erfolge: beim von Radio Luxemburg veranstalteten „Deutschen Schlagerfestival“ stand Caterina Valente 1961 mit der Christian Bruhn-Komposition „Kommt ein Schiff nach Amsterdam“ auf dem Siegertreppchen. Decca (Coverscan) - Bild in Detailansicht öffnen
In Italien war die Valente besonders erfolgreich. Mit den eigenen Shows "Nata per la musica" und "Bentornata Caterina" war sie im italienischen Fernsehen präsent, ihre Schallplatten verkauften sich glänzend - voll Anerkennung sprach man von "La grande Caterina". Die Aufnahmen zu "Caterina in Italia" entstanden 1961 in Berlin und Brüssel. Hier interpretierte sie z. B. Klassiker aus dem American Songbook wie "Blue Moon", "Stardust" oder "I'm in the mood for love" in italienischer Sprache. Decca (Coverscan) - Bild in Detailansicht öffnen
Caterina Valente 1965 zu Gast in der Musiksendung „Musik aus Studio B“ Imago - Bild in Detailansicht öffnen
Caterina Valente – Portraitaufnahme von 1970 SWR - James Kriegsmann N.Y. Bild in Detailansicht öffnen
1975 begann die Zusammenarbeit mit der Plattenfirma EMI Electrola Heinz Gietz, ihr Hit-Lieferant aus den 1950er Jahren, produzierte "So bin ich zu Dir" und komponierte sämtliche Titel der LP, darunter den Hit "Wo die Musikanten sind". Beim damaligen Südfunk Stuttgart wurden unterdessen vierzehn Ausgaben der TV-Show "Rendezvous bei Caterina Valente" gedreht. Die erste Folge wurde am 9. Januar 1976 ausgestrahlt. EMI (Coverscan) - Bild in Detailansicht öffnen
Caterina Valente mit Roberto Blanco 1977 Imago/United Archives - Roba/Schweigmann Bild in Detailansicht öffnen
Caterina Valente bei einem Auftritt in der ZDF-Hitparade in den 1970er Jahren dpa | Walter Becher Bild in Detailansicht öffnen
Caterina Valente am Klavier in der Sendung "Wünsche, die ich mir erfüllte", Januar 1981. SWR/Eraki Entertainment - Eraki Entertainment Bild in Detailansicht öffnen
Caterina Valente im weißen Frack mit Tänzern 1985 dpa | KPA Bild in Detailansicht öffnen
Caterina Valente mit Erwin Lehn beim 35-jährigen Bandjubiläum 1986 der damaligen SDR Big Band SWR - Hugo Jehle Bild in Detailansicht öffnen
Autogrammkarte Caterina Valente Familie Schmitt aus Oberflockenbach Bild in Detailansicht öffnen

Gut bezahlte Jobs für Musiker*innen in den Clubs der US-Army

In den 50er Jahren lebten über 20.000 US-Soldaten im Raum Mannheim, und die versorgte Wolfgang laut am Klavier mit Jazzmusik. In den Clubs gab gut bezahlte full-time Jobs, Musiker aus ganz Europa kamen deshalb nach Mannhheim. Außerdem hatten zwei namhafte europaweit wirkende Künstleragenturen ihren Sitz  in Mannheim, aus diesem Grund ist auch Caterina Valente 1952 mit ihrem Mann, nach Mannheim gezogen. Von hier aus lancierte die in Paris als Kind italienischer Eltern geborene Sängerin und Tänzerin ihre internationale Karriere

Jazzpianist Wolfgang Lauth in denn 80er Jahren (SWR Archiv) (Foto: SWR, Archivmaterial)
Jazzpianist Wolfgang Lauth in denn 80er Jahren Archivmaterial

Wolfgang Lauth – Jazzmusiker des Jahres und Jazzclub-Gründer

Zeitgleich avancierte der gebürtige Ludwigshafener Pianist und Komponist Wolfgang Lauth zur Schlüsselfigur der bedeutenden Jazz-Szene in Mannheim und Heidelberg. Er gründete den damals wichtigsten deutschen Jazzclub – „Cave 54“ – in Heidelberg und wurde zweimal zum deutschen Jazzmusiker des Jahres gekürt.

Doch während Valente als Showstar um die Welt tourte, Wolfgang Lauth in Mannheim, wo er unter anderem Jazz Ballettmusik für das Nationaltheater und auch eine Mannheim Hymne komponierte.

Die heute 91jährige Sängerin und der 2011 verstorbene Pianist sind sich am Beginn ihrer Karriere in in Mannheim über den Weg gelaufen, haben  aber leider nie miteinander musiziert, so Jürgen Arndt.

Caterina Valente & Wolfgang Lauth – Schlager und Jazz in Mannheim  (Foto: SWR, Eberhard Reuss)
Professor Jürgen Arndt, Jazzhistoriker an der Staatlichen Hochschule für Musik in Mannheim und Autor von „Caterina Valente, Wolfgang Lauth, Jazz und Schlager“ Eberhard Reuss

Schlagerlegende Caterina Valente - Ein Weltstar mit vielen Talenten

Caterina Valente ist ein Ausnahmetalent. Sie war nicht nur im Schlager, sondern auch Jazz und im südamerikanischen Lied zu Haus.  mehr...

Vom Tanzorchester zur Big Band Seit 1951 Weltklasse-Musik

Von Miles Davis über Caterina Valente bis Joo Kraus - die Big Band hat mit vielen Künstlern zusammengearbeitet und wurde vier Mal für den Grammy nominiert.  mehr...

Silvio Francesco Valente - Im Schatten der großen Schwester

Der Musiker, Tänzer und Schauspieler Silvio Francesco war ein wahres Showtalent, doch nur gemeinsam mit seiner Schwester Caterina Valente konnte er seine größten Erfolge feiern.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Eberhard Reuß