Jazztime

Black Power – Die Geschichte von Strata East Records

STAND

Von Odilo Clausnitzer

1970 gründeten der Trompeter Charles Tolliver und der Pianist Stanley Cowell das Plattenlabel „Strata East Records“. Es wurde einer der ersten erfolgreichen Versuche von Jazzmusikern, die Veröffentlichung ihrer Musik in die eigene Hand zu nehmen. In den 1970er-Jahren erschienen auf Strata East vor allem Platten aus dem Bereich des zeitgenössischen Post Bop und Spiritual Jazz. Viele von ihnen standen im Zeichen der kulturellen Selbstvergewisserung afroamerikanischer Künstler: Musik im Zeichen von „Black Consciousness“. Zahlreiche der Originalalben sind heute von DJs gesuchte Sammlerstücke.

Charles Tolliver:
Household Of Saud
Band Music Inc.

Stanley Cowell:
Abscretions
Stanley Cowell - Piano

Stanley Cowell Cowell:
Effie
The Piano Choir

Mtume:
Invocation
Band Mtume

Mtume:
Baba Hengates
Band Mtume

Pharoah Sanders:
Prince Of Peace
Pharoah Sanders - Saxofon

Clifford Jordan:
The Glass Bead Games
Clifford Jordan Quartet

Gil Scott-Heron:
The Bottle
Gil Scott-Heron & Brian Jackson

Billy Harper:
Capra Black
Billy Harper - Saxofon

Ronald Bridgewater:
Get With It
Billy Parker's Fourth World

Charles Tolliver:
Compassion
Charles Tolliver Music Inc.

STAND
AUTOR/IN
SWR