STAND
AUTOR/IN

Vor 50 Jahren stand Leo Lyons mit seiner Band Ten Years After auf der Woodstock-Bühne und hat Bass gespielt. Dieses Konzert hat sein Leben verändert. Im Interview berichtet er, wie überwältigend die 400.000 Besucher aussahen, als er mit dem Helikopter über das Festivalgelände flog, wie das Konzert war und warum der Auftritt für ihn so wichtig war.

„Ich hatte nichts zu essen, es regnete, ich hatte mein Leben riskiert und keinen Schlafplatz. Aber das war es mir wert.“

Leo Lyons, Bassist von Ten Years After, im Interview

Mehr zu Woodstock

Woodstock '69 Mythos Woodstock: Was bleibt?

Das legendäre Musikfestival Woodstock im August '69 war der spektakuläre Höhepunkt der Hippiebewegung: Eine Massen-Schlammschlacht mit Rockmusik und Drogen, die bis heute die Popkultur prägt.  mehr...

Woodstock '69 Hippie-Traum im Odenwald: Das Finki-Festival

50 Jahre nach Woodstock ist der Hippie-Geist auch im Südwesten noch zu spüren. Das „Finki“ im Odenwald ist ein Hippiefestival der ersten Stunde.  mehr...

STAND
AUTOR/IN