STAND

Von Ulrich Kriest

Musik, Theater, Film, Literatur, Klangkunst - fast schon provozierend vielgestaltig und multimedial sind die Arbeitsfelder, für die Ulrike Haage komponiert. Selbst innerhalb der unterschiedlichen Arbeitsfelder sind noch erstaunliche Ausdifferenzierungen möglich zwischen Improvisation (Vladimir Estragon) und Pop (Rainbirds), zwischen Hörspiel und Hörkunst, zwischen Filmmusiken für Doris Dörrie oder Volker Koepp. Das Porträt fragt nach dem Selbstverständnis einer unabhängigen Künstlerin, deren Kunst auch darin besteht, all diese unterschiedlichen Interessen einem Mobile gleich in der Schwebe zu halten.

Ulrike Haage / Eric Schaefer:
Am Anfang war das Wassertropfen / CD: For all my walking
Ulrike Haage, Klavier
Eric Schaefer, Schlagzeug

Ulrike Haage / Eric Schaefer:
Fukushima Snapshots / CD: For all my walking
Ulrike Haage, Klavier
Eric Schaefer, Schlagzeug
Masami Sato, Gesang

Ulrike Haage:
Bleilettern A / CD: Edition Filmmusik 13
Ulrike Haage, Klavier, elektronische Klangerzeugung

Ulrike Haage:
Mr. Lennie Tristano / CD: Edition Filmmusik 13
Ulrike Haage, Klavier, elektronische Klangerzeugung

Ulrike Haage:
The Zone / CD: Grüsse aus Fukushima
Ulrike Haage, Klavier

Ulrike Haage:
Painful Memories / CD: Grüsse aus Fukushima
Ulrike Haage, Klavier

Ulrike Haage:
Landstück / CD: Landstück
Ulrike Haage, Klavier

Ulrike Haage:
Störche / CD: Landstück
Ulrike Haage, Klavier

Ulrike Haage:
Bornholmer Ahnung / CD: Seestück
Ulrike Haage, Klavier

Ulrike Haage:
Südschweden / CD: Seestück
Ulrike Haage, Klavier

Ulrike Haage:
Berlin 1945 (2) / CD: Berlin 1945
Ulrike Haage, Klavier

Ulrike Haage:
Ohne Worte (1) / CD: Berlin 1945
Ulrike Haage, Klavier

Ulrike Haage:
The Great Child in the Great Machine / CD: Funeral March for the first Cosmonaut
Ulrike Haage, Klavier

Ulrike Haage, Christian Meyer:
Strolling Weirdos / CD: Stills
Ulrike Haage, Klavier
Christian Meyer, Schlagzeug

STAND
AUTOR/IN