SWR2 Jazztime Meine erste Jazzplatte (6)

Wie ich zur Improvisierten Musik fand
Marcus Miller, Nguyên Lê, Pablo Held
Von Michael Rüsenberg

Häufig sind Eltern und Verwandte verantwortlich für den großen Zufall "erste Jazzplatte". Bei Marcus Miller war es der Cousin Wynton Kelly; wenn auch auf indirekte Weise. Bei Irene Schweizer, der Grand Dame des Schweizer Jazz, waren es die Eltern, ebenso bei Günter "Baby" Sommer, aber eher im Hintergrund. Die LP-Empfehlung des Vaters hat Ngyen Le, dem vietnamesischen, in Paris aufgewachsenen Gitarristen, nicht gefallen - er hat sich eine andere gekauft.
 Wohingegen eine größere musikalische Symbiose wie die zwischen Peter und Pablo Held nicht denkbar ist: Pablo hat mehrere Stücke seines Vaters aufgenommen.

STAND